Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

   

Besonders sehenswerte Jüdische Kulturdenkmale in der Region der "Alemannia Judaica" 

Auf dieser Seite finden Sie Links zu Unterseiten, teilweise auch externe Links auf Seiten, in denen die sehenswertesten jüdischen Kulturdenkmale und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, teilweise auch Rheinland-Pfalz im Überblick vorgestellt werden. 
Zu anderen Orten und Regionen siehe die Übersichten allgemein über "Jüdische Friedhöfe" und "Frühere und bestehende Synagogen".    

Überblick:   

1. Jüdische Friedhöfe 
2. Synagogen 
3. Mikwen/rituelle Bäder
  
4. KZ-Gedenkstätten
5. Jüdische Museen  
  

1. Jüdische Friedhöfe

Baden-Württemberg    
Zum Gesamtüberblick über alle jüdischen Friedhöfe in Baden-Württemberg: hier anklicken  
Die
sehenswertesten der jüdischen Friedhöfe in Baden-Württemberg sind:  
Badischer Landesteil: Kraichtal-Oberöwisheim (KA) Wertheim (TBB) Horb-Nordstetten (FDS)
Bad Rappenau-
  Heinsheim (HN)
Külsheim (TBB) Wiesloch (HD) Horb-Mühringen (FDS)
Buchen-Bödigheim (MOS) Kuppenheim (RA) Horb-Rexingen (FDS)
Eppingen (HN) Lauda-Königshofen-
Unterbalbach (TBB)
Württembergischer und
Hohenzollerischer Landesteil:
Laupheim (BC)
Gailingen (KN) Mannheim, Hauptfriedhof (MA) Bad Buchau (BC) Münsingen-Buttenhausen (RT)
Hemsbach (HD) Sulzburg (FR) Bopfingen-Aufhausen (AA) Schöntal-Berlichingen (KÜN)
Karlsruhe, Kriegsstraße (KA) Waibstadt (HD) Freudental, neuer Friedhof (LB) Stuttgart, Pragfriedhof (S)
Kippenheim-Schmieheim (OG) Werbach-Wenkheim (TBB) Haigerloch (BL) Weikersheim (TBB)

  
   
2. Synagogen 

Baden-Württemberg 
Ehemalige, zumindest äußerlich weitgehend erhaltene und als solche klar erkennbare, inzwischen teilweise restaurierte (in der Liste mit * markierte) Synagogengebäude finden sich in:  
Badischer Landesteil: Kippenheim (OG)*   Württembergischer und
Hohenzollerischer Landesteil:
Obersulm-Affaltrach* (HN)  
Angelbachtal-Eichtersheim* (HD)   Kippenheim-Schmieheim (OG)   Bad Buchau (alter Betsaal) (BC)   Öhringen (KÜN)  
Adelsheim-Sennfeld (MOS)   Lauda-Königshofen-
Messelhausen (jetzt Wohnhaus)  (TBB)
  
Bopfingen-Oberdorf* (AA)  Remseck-Hochberg* (jetzt: evangelisch-methodistische Kirche) (LB)  
Bad Rappenau-Heinsheim (HN)   Offenburg* (Salmen) (OG)     Braunsbach (SHA)   Riesbürg-Pflaumloch 
(jetzt: Rathaus) (AA)
     
Bad Schönborn- Bad Mingolsheim (KA)   Ravenstein-Merchingen* (MOS) 
(jetzt: katholische Kirche)
  
Creglingen-Archshofen (TBB)   Rottenburg-Baisingen* (TÜ)  
Buchen-Eberstadt (MOS) (Restaurierung geplant)   Sandhausen* (HD)   Dörzbach-Hohebach (Wohnhaus) (KÜN)   Rottweil (RW)  
Emmendingen (alte Synagoge) (EM) Sinsheim-Dühren (HD)   Esslingen (ES)  (wird als 
Synagoge wieder benutzt)
Schwäbisch Hall (SHA) (ehemaliger Betsaal aus Unterlimpurg im Hällisch-Fränkischen Museum)  
Ettenheim-Altdorf (OG)   Sinsheim-Ehrstädt* (HD)    Freudental* (LB)   Wallhausen-Michelbach a.d.L. (SHA)*  
Freudenberg (TBB)   Sinsheim-Rohrbach (HD)   Haigerloch* (BL)   Weikersheim (TBB)  
Gondelsheim (KA)   Sinsheim-Steinsfurt (HD)
(Restaurierung angestrebt)
  
Hechingen* (BL)    
Hemsbach* (HD)   Sulzburg" (FR)*   Horb-Rexingen* 
(jetzt: evangelische Kirche) (FDS)
 
Hirschberg-Leuters-
hausen* (HD)
  
Werbach-Wenkheim* (TBB)   Massenbachhausen (HN)    

   

Rheinland-Pfalz (unvollständige Übersicht)  
  
Alsenz (KIB)   Deidesheim (DÜW)   Rülzheim i.d.Pfalz (GER)   Worms (WO)  
Bad Sobernheim (KH)   Fußgönheim (VG Maxdorf, LU)   Sprendlingen (VG Sprendlingen- Gensingen, MZ)   Worms-Pfeddersheim (WO)  
Bechtheim (VG Westhofen, AZ)   Meisenheim am Glan (KH)       

     

3. Mikwen/rituelle Bäder   

Baden-Württemberg 
Aufgenommen sind nur Mikwen, die weitgehend erhalten sind. Die Mikwen finden sich teilweise (mit ** markiert) innerhalb bzw. unmittelbar bei ehemaligen jüdischen Gemeindezentren (Synagoge/Betsaal/Schule):
Badischer Landesteil: Hemsbach**   Württembergischer und
Hohenzollerischer Landesteil:
  
Emmendingen   Offenburg (mittelalterliche Mikwe, sehr sehenswert)  Haigerloch     
Eppingen (sehr sehenswert)   Werbach-Wenkheim**   Obersulm-Affaltrach**     
Gailingen (sehr sehenswert)            

   

4. KZ-Gedenkstätten   

KZ-Gedenkstätte (Bad Friedrichshall-)Kochendorf  
Dokumentation KZ Bisingen, Heimatmuseum Bisingen (Zollernalbkreis)  
KZ-Gedenkstätteninitiative Leonberg e.V.  
KZ-Gedenkstätte Mannheim Sandhofen  
Gedenkstätte Münsingen-Grafeneck  
KZ-Gedenkstätte Neckarelz (MOS)  
Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V. (Schörzingen, Zollernalbkreis)  
Link 2 (Schulprojekt)    
Gedenkstätte in Schwäbisch Hall (KZ Hessental) (Infoseite des Staatlichen Schulamtes Schwäbisch Hall)   
KZ-Gedenkstätte Spaichingen  
Dokumentationsstätte Goldbacher Stollen und KZ Aufkirch e.V." Überlingen  
 Dokumentationszentrum KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg e.V. Ulm  
KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz  

   

5. Jüdische Museen   

Sonderseite: hier anklicken   

           

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 15. Dezember 2013