Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

  
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"  
Zur Übersicht über die jüdischen Friedhöfe in Unterfranken  
     

Bad Kissingen (Kreisstadt) 
Die jüdische Friedhof 
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde     
   
Siehe Seite zur Synagoge Bad Kissingen (interner Link)      
   
   
Zur Geschichte der jüdischen Friedhofes       
    
Der jüdische Friedhof in Bad Kissingen wurde 1817 am Zückberg im Südosten der Stadt angelegt, nachdem bis dahin die Toten der jüdischen Gemeinde in Pfaffenhausen beigesetzt wurden. Der Friedhof liegt auf einer Anhöhe und wird auch heute noch viel besucht, unter anderem von jüdischen Kurgästen. Treppen führen zum eisernen Eingangstor und weiter den Hang hinauf. Die jüdische Gemeinde hatte seit 1821 eine jährliche Steuer für das Grundstück zu bezahlen (1821 wurden 45 Kreuzer festgelegt). Der Friedhof wurde 1891 erstmals erweitert.  
   
Ein Taharahaus für die Durchführung der rituellen Waschungen ist noch vorhanden. Dieses wurde 1891 von Baumeister Gillich im neoromanischen Stil aus rotem Ziegel mit Gliederungselementen aus gelbem Sandstein erbaut. Den Eingangsbereich zieren drei große Steinbögen. Im Inneren waren je ein Wächter-, Bet-, Wasch-, Leichen-, Utensilien- und Sektionsraum untergebracht. Im Sommer 2016 wurde das Taharahaus saniert, nachdem das Dach undicht geworden war.  
   
Am Taharahaus finden sich Gedenktafeln (vgl. Fotos unten). 
   
Fast 500 Grabsteine sind auf dem Friedhof erhalten (aktuelle Zählung von 2016: 488), darunter auch Kriegsgräber von 1866 mit Gräbern von preußischen wie auch bayrischen jüdischen Soldaten, die in der Schlacht bei Kissingen am 10. Juli 1866 gefallen sind. 1942 fand vermutlich das letzte Begräbnis in der Nazi-Zeit statt (25. August 1942: Beisetzung von Sara Hofmann). Noch 1942 wurde der Friedhof geschlossen. In der Taharahalle wurden 20 russische Kriegsgefangene mit zwei Wachposten untergebracht.  Ab 1946 gab es wieder Beisetzungen, die bislang letzte wohl im Jahr 1989 (Josef Weissler im Dezember 1989). Einige künstlerisch auffallende Grabsteine wurden von den Bildhauern Valentin Weidner und Hans Weidner gestaltet.
    
Der Friedhof hat eine Gesamtfläche von 52,40 Ar (nach anderen Angaben 38,92 ar; die letzte Erweiterung war 1932/33 im Bereich des südlichen Teiles).
     
Mehrfach wurde der Friedhof bereits vor und während der NS-Zeit geschändet (7./8. Mai 1925, Mai 1936, 1938). Zahlreiche Inschriftenplatten fehlen, andere zeigen bis heute die Spuren gewaltsamer Zerstörung. Offenbar sind bei den Schändungen des Friedhofes in der NS-Zeit systematisch die Inschriftenplatten mit Äxten oder mit Hämmern zerschlagen worden. Als nach 1945 der Friedhof wieder hergerichtet wurde, konnte nur ein Teil der zerschlagenen Inschriftenplatten wieder zusammengestellt und eingefügt werden.  
     
Anfang Mai 1994 wurde der Friedhof durch zwei Jugendliche geschändet. Grabsteine wurden beschädigt und beschmiert. Die Täter konnten ermittelt werden.
       

Hinweise zum Besuch des Friedhofes (Stand: April 2012): Der Friedhof ist öffentlich nicht zugänglich. Zum Besuch des Friedhofes kann ein Schlüssel bei der Stadt Bad Kissingen ausgeliehen werden. Dieser ist im Stadtarchiv Bad Kissingen (Villa Bringfriede, Promenadestraße 6, Tel.: 0971/807-1201 oder 807-1202) während der Dienstzeiten nach Hinterlegung des Personalausweises oder eines anderen Pfandes zu erhalten (montags bis donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr, freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr, wobei die Rückgabe des Schlüssels am Freitag bis 12.00 Uhr erfolgt sein muss). Der Friedhof kann über den Haupteingang an der Bergmannstraße oder den Nebeneingang am benachbarten Parkplatz betreten werden. 
Da der Friedhof nur zweimal im Jahr gemäht wird, kann es sein, dass die Höhe des Grases einen Besuch (vor allem bei regnerischem Wetter) erschwert oder unmöglich macht. Es empfiehlt sich daher, festes Schuhwerk anzuziehen. Im Stadtarchiv ist auch ein Flyer über den jüdischen Friedhof erhältlich. 

    
   
Lage des Friedhofes   

Der Friedhof liegt unweit des Ostringes an der Bergmannstraße.  

Die Lage des Friedhofes ist eingezeichnet im Stadtplan Bad Kissingen - links anklicken und 
unter "Behörden und öffentliche Einrichtungen" weiter zu "Friedhof, jüd., Bad Kissingen"

    
Link zu den Google-Maps  
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes)   
  

Größere Kartenansicht  
      
      
      
Fotos / Plan  

Aktueller Lageplan 
(Quelle: Friedhofsdokumentation von Hans-Jürgen Beck, unveröffentlicht)  

   
 Kissingen Friedhof Lageplan.jpg (102094 Byte)  Kissingen Friedhof Lageplan-a.jpg (100401 Byte)  Kissingen Friedhof Lageplan-b.jpg (93094 Byte)
Lageplan Gesamtansicht   Lageplan Reihen 1-15 und Tahara-Haus  Lageplan Reihen 15-34 

  

Der Friedhof im Sommer 2016 mit Fotos zu einzelnen Grabsteinen  
(Fotos und Recherchen zu den Personen: Peter Karl Müller, Kirchheim/Ries; Reihe- und Grabstein-Nummern nach der Dokumentation von Hans-Jürgen Beck / Fotodokumentation von Josef Bötsch; abgekürzt Dok BB  
sw-Fotos auch aus dieser Dokumentation - sie zeigen den vor allem bei älteren Steinen fortschreitenden Verwitterungsprozess)   

Bad Kissingen Friedhof 0702.jpg (757470 Byte) Bad Kissingen Friedhof 0703.jpg (569352 Byte) Bad Kissingen Friedhof 0705.jpg (148202 Byte) Bad Kissingen Friedhof 0704.jpg (173793 Byte)
Das Tahara-Haus mit den charakteristischen 
Steinbögen im Eingangsbereich
     
     
Gedenktafeln für die im Ersten Weltkrieg gefallenen
 jüdischen Gemeindeglieder aus Bad Kissingen: 
Benzion Bamberger, Arthur Baumblatt, Paul Ehrlich, Martin Frank, 
Gustav Heilner, Kurt Hofman, Erich Loewinsky, Jakob Seelig 
  
Gedenktafeln im Eingangsbereich für die in der NS-Zeit 
umgekommenen Martha Rosner (links oben), 
Solms und Adele Heymann (rechts oben) 
und Salomon Leuthold (unten)  
       

In der nachstehenden Übersicht sind einzelne Fotos aus den Friedhofsreihen (vgl. Plan oben) eingearbeitet; weitere Fotos und Untertexte werden mit der Zeit ergänzt. 
An dieser Zeit wird derzeit gearbeitet!  

 
Reihe 1  

Reihe 1/1: Grabstein für Samuel Hofmann 
(geb. 24.11.1861, gest. 8.2.1931) und Sara Hofmann 
(geb. 17.3.1867, gest. 25.8.1941)  
Reihe 1/2 Grabstein für Sigmund Federlein (geb. 21.11.1867, 
gest. 7.1.1932), Johanna Federlein (geb. 19.11.1862, gest. 7.1.1932) 
und Jenny Federlein (geb. 1.12.1872, gest. 7.1.1932)  
 Reihe 1/3: Grabstein für Lazarus Mann 
(geb. 2.8.1861, gest. 10.2.1932)  
     
 Reihe 1/4: Grabstein für 
Theodore Markus
 
Grabstein für Louis Hofmann 
(geb. 27.1.1871, gest. 8.4.1933)  
 Reihe 1/6: Grabstein für Amalie Friedberg 
geb. Goldstein
(geb. 23.8.1856, gest. 23.3.1933) 
     
Reihe 1/7: Grabstein für Sophie Engel geb. Seligsberger 
(geb. 18.11.1868 Altenmuhr, gest. 1.7.1934) 
  
Grabstein 1/8: nur hebräisch beschriftet:
 Witwe des Baruch, Frau Rosa Frei, gest. Dienstag 12. Aw 5695 
( August 1935, Datierung nicht ganz stimmig)  
Reihe 1/9: Grabstein für Fanny Hofmann 
(geb. 15.7.1892, gest. 2.1.1935)  
  
     

Reihe 2  

  Reihe 2/1: Grabstein 
nur hebräisch beschriftet  
Reihe 2/2: Grabstein für Frl. Erna Liebmann 
(geb. 20.5.1908, gest. 21.8.1924)  
 Reihe 2/3: Grabstein unlesbar 
(verwitterte Grabsteinplatte)  
     
 Bad Kissingen Friedhof AZunz 010.jpg (262282 Byte) Bad Kissingen Friedhof IHamburger 010.jpg (119693 Byte) Bad Kissingen Friedhof IHamburger 010a.jpg (219691 Byte)   
Reihe 2/4: Grabstein für Amalie Zunz geb. Ehrlich 
(geb. 30.4.1847, gest. 23.12.1924); ihr Ehemann Jakob Zunz 
war Inhaber einer Kurzwarenhandlung in Würzburg, Quelle   
 Reihe 2/5: Grabstein für Regina Hamburger 
geb. Fröhlich
(geb. 13.3.1858, gest. 23.10.1925) und
 Isaak Hamburger (geb. 5.6.1932, gest. 27.8.1937)  
Reihe 2/6: Grabstein für Max Lobenthal
 
(geb. 20.6.1858, gest. 4.1.1927)  
  
      
Reihe 2/7: Grabstein für Leo Rosenthal 
(geb. 7. Tammus 5628 = 27.6.1868, 
gest. 19. Ijar 567 = 21.5.1927)
     
  Reihe 2/8: Grabstein für Nanette Herzfeld geb. Reinmann 
(geb. 29.11.1880, gest. 2.7.1927), Moses Herzfeld (geb.5.9.1877,
 gest. 2.3.1932), Justin Reinmann (geb. 18.4.1885, gest. 19.4.1928), 
Trude Reinmann geb. Weinstein (geb. 13.3.1901, gest. 9.11.1933) 
 Reihe 2/9: Grabstein für Fräulein 
Regina Collin
(geb. 21.4.1926) 
  
    
       
Reihe 2/10: Grabstein für 
Fanny Hamburger
(gest. 6.6.1929) 
  
    
Reihe 2/11: Grabstein für Josef Stern 
(geb. 15.4.1889, gest. 2.8.1929)  
  
   
Reihe 2/12: Grabstein für Moses Nussbaum 
(geb. 29.8.1865, gest. 29.6.1930) und 
Adelheid Nussbaum geb. Gutmann
(geb. 5. Marcheschwan 5623
 = 29.10.1862, gest. 9. Tischri 5698 =  14.9.1937) 
     
Reihe 2/13: Grabstein für Lina Hofmann geb. Mann 
(geb. 3.10.1859, gest. 30.11.1930) und Kurt Hofmann 
(geb. 17.3.1895, gefallen 3.10.1918 in Nordfrankreich)  
 Reihe 2/14: Grabstein für Isaak Losmann
gest. 29. Tewet 5691 = 29.1.1931) und 
Mathilde Losmann (gest. 27. Av 5697 = 4. August 1937) 
Reihe 2/15: Grabstein für Max Loewenthal 
(geb. 28.4.1867, gest. 12.10.1931)  
   

Reihe 3 

    Bad Kissingen Loewenthal 010.jpg (162181 Byte) Bad Kissingen Loewenthal 010a.jpg (64962 Byte)  
 Reihe 3/1: Grabstein für Nathan Hamburger (geb. 13.9.1857, 
gest. 10.6.1920) und Paula Hamburger geb. Wimmelsbacher 
(geb. 30.9.1863, gest. 20.11.1929)  
Reihe 3/2: Grabstein für William Löwenthal (geb. 18.6.1861, 
gest. 4.12.1920) und Amanda Löwenthal geb. Bamberger
 (geb. 1.5.1868 Wiesenfeld, gest. 19.5.1928)   
Reihe 3/3: Grabstein für Isaak Rosenberger 
(22.2.1857, gest. 11.6.1928) und Hanna Rosenberger 
(geb. 15.10.1849, gest. 10.10.1921)   
   William Löwenthal war Viehhändler, von den vier Kindern 
der beiden ist der Bankier in Bad Kissingen) Ludwig Löwenthal 
1944 im Ghetto Theresienstadt umgekommen 
 
     
 Reihe 3/4: Grabstein für Pesie Geffner 
(geb. 25.7.1858, gest. 19.2.1922)  
 Reihe 3/5: Fragment der hebräisch 
beschriebenen Inschriftenplatte erhalten  
Reihe 3/6: Grabstein für Klara Wittekind 
(geb. ... 11.1825, gest. 30.12.1922)  
     
 Reihe 3/7: Grabstein für Sigmund Salzer 
(nach hebräischer Inschrift Familienname ergänzt; 
gest. 17. Schewat 5683 = 3.2.1923) 
 Reihe 3/8: Grabstein für Fräulein Rosa Hamburger
 (gest. 5. Adar 5685 = 1.3.1925) 
  
Reihe 3/9: Grabstein für Sanitätsrat Dr. Albert Rosenau
 (geb. 21.3.1868, gest. 17.4.1923)
      
    Bad Kissingen Friedhof IMG_0613.jpg (301555 Byte)
Reihe 3/10: Grabstein für Johanna Kugelmann geb. Wormser () 
und David Kugelmann (geb. 1849, gest. ...) 
 Reihe 3/11: Grabstein für Henriette Frank 
(geb. 3.11.5606 = 3.11.1845), gest. 1.2.5684 = 1.2.1924)   
 Reihe 3/12: Grabstein für Philipp Rosenau, 
Hofantiquar, Hofjuwelier (geb. 27.3.1868, gest. 9.2.1924) 
 David Kugelmann war ein bekannter 
Kissinger Kunst- und Antiquitätenhändler 
   
     
 Reihe 3/13: Grabstein für Samuel Katz 
(geb. 3. Nissan 5630 = 4.4.1870, gest. 2. Adar 5683 = 7.2.1924) 
  
   Reihe 3/14: verwitterter, 
unlesbarer Grabstein   
  
 Reihe 3/15: Grabstein für Azur Wittekind 
(geb. 17.3.5618 = 27.4.1858, gest. 2.5.5684 ? = 2.5.1924)  
  

Reihe 4 

  Bad Kissingen Friedhof Neumann 010.jpg (134577 Byte) Bad Kissingen Friedhof Neumann 010a.jpg (119906 Byte)       
 Reihe 4/1: Grabstein für Clara Neumann geb. Loewenthal 
(1869-1915), war verheiratet mit Karl Neumann 
(umgekommen 1942 Ghetto Theresienstadt) 
 Reihe 4/2: Grabstein für Moses Löwenthal 
(geb. 16.2.5609 = 16.2.1849, gest. 16.12.5676 = 16.12.1915) 
   
Reihe 4/3: Grabstein für Josef Gutmann 
(geb. 2.5.1841, gest. 8.4.1916)
    
     
 Reihe 4/4: Grabstein für Regina Gutmann 
(geb. 22.2.1846, gest. 20.10.1921)  
 Reihe 4/5: Grabstein für Hermann Stern 
(geb. 20.3.1846, gest. 24.6.1916)  
 Reihe 4/6: Grabstein für ...Heimann  
(Grabstein teilweise verwittert)  
     
Reihe 4/7: Grabstein für Mayer Mainzer (geb. 5.2.1849, 
gest. 21.7.1917) und Jette Mainzer geb. Rosenbaum
 (geb. 23.5.1849, gest. 31.3.1922)  
 Reihe 4/8: Grabstein für Carl Kissinger (geb. 18.3.1844, 
gest. 25.12.1918) und Jeanette Kissinger geb. May 
(geb. 24.3.1854, gest. 2.11.1920)   
 Reihe 4/9: Grabstein für Seligmann Bär Bamberger 
Zahnarzt in Bad Kissingen (geb. 15. Adar 5640 = 27.2.1880, 
gest. 2. Schebat 5679 = 3.1.1919) 
     
Reihe 4/10: Grabstein für Zirl Zekinsky 
(geb. im Jahre 5604 = 1843/44, 
gest. 16. Schebat 5679 = 17.1.1919)   
Reihe 4/11: Grabstein für Arthur Hamburger 
(geb. 19.8.1889, gest. 8.5.1919)  
  
Reihe 4/12: Grabstein für Meier Kahn (geb. 27.2.5610 = 27.2.1850, 
gest. 12.11.5680 = 15.11.1920) und Babette Kahn geb. Baumblatt  
(geb. 7.2.5611 = 7.2.1851, gest. 4.9.5680 = 4.9.1920)  
  
Reihe 4/13: Grabstein für Abraham Löwenthal jr. 
(geb. 25.7.1861, gest. 4.9.1927) und Gitta Löwenthal 
(geb. 7.4.1865, gest. 27.7.1927) 
-  

Reihe 5  

   Reihe 5/1: teilweise stark verwitterter Grabstein 
für "Matth..." 
 Reihe 5/2: Grabstein für Friedricke Halbleib geb. Schwed 
(geb. 26.4.1860, gest. 28.3.1912)   
 Reihe 5/3: Grabstein für Bertha Schwed 
(geb. 13.1.1840, gest. 4.4.1912)  
     
Reihe 5/4: Grabstein für Bernhard Rosenau (geb. 9.5.1837, 
gest. 15.5.1913) und Ottilie Rosenau 
(geb. 28.1.1846, gest. 5.3.1921)  
 Reihe 5/5: Grabstein für Bertha Esche geb. Regensburger 
(geb. 10.3.1846, gest. 27.11.1913)  
  
 Reihe 5/6: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt  
   
      
     Bad Kissingen Friedhof R 5-9a.jpg (245245 Byte)Bad Kissingen Friedhof R 5-9b.jpg (171291 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 5-9.jpg (190415 Byte) 
Reihe 5/7: Unlesbarer Grabstein,
 da Inschriftenplatte fehlt   
 Reihe 5/8: Grabstein für Sally Bretzfelder 
(geb. 10.1.5654 = 10.1.1894, gest. 6.2.5674 = 6.2.1914) 
 Reihe 5/9: Grabstein für Baruch Freitag 
(geb. 15.2.5624 = 15.2.1864, gest. 26.7.5674 = 26.7.1914)  
     
    Bad Kissingen Friedhof JMKissinger 010.jpg (313061 Byte) 
 Reihe 5/10: Grabstein für Fanny Oberzimmer geb. Berliner 
(geb. 1.3.1857, gest. 11.9.1914) und Mayer Oberzimmer
 (geb.24.4.1856, gest. 16.5.1924)  
Reihe 5/11: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt  
   
Reihe 5/12: Grabstein für Jeanette Kissinger (1840-1915) 
und Maier Kissinger (1842-1928) 
    
Grabstein gestaltet von Hans Weidner      
     
Reihe 5/13: Grabstein für Mina Wittekind 
(geb. 13.5.1883, gest. 18.3.1916)   
Reihe 5/14: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 5/15: Grabstein für Ida Hamburger 
(geb. 6.2.1894, gest. 29.9.1915) 
    Grabstein gestaltet von Hans Weidner  
     
 Reihe 5/16: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt   
Reihe 5/17: Grabstein für Frl. Bertha Sulzer 
(gest. 11.9.1922, im 41. Lebensjahr) 
-   
  Grabstein gestaltet von Valentin Weidner    

Reihe 6 

  Reihe 6/1: Grabstein für Samuel Strauß 
(geb. 19. Nissan 5600 = 22.4.1840, gest. 11. Schebat 5669 = 2.2.1909)  
 Reihe 6/2: Grabstein für Klara Strauß geb. Willig 
(geb. 5.4.1848, gest. 25.8.1918)   
 Reihe 6/3: Grabstein für Nanny Salzer 
geb. Fleischmann
(geb. 16.10.1845, gest. 21.3.1909)   
     
Reihe 6/4: Grabstein für Abraham Salzer 
(geb. 28.5.1840, gest. 26.1.1912) 
 Reihe 6/5: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt   
 Reihe 6/6: Grabstein für Sabine Holländer 
(geb. 17.9.1839, gest. 5.5.1924)  
     
Reihe 6/7: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 6/8: Grabstein für Jette Mainzer (Angabe Rückseite) 
geb. Rosenbaum 
  Quelle  
 Reihe 6/9: Grabstein für Arno Gutmann 
(geb. 10.1.1856, gest. 2.8.1909)  
  war verheiratet mit Maier Mainzer, 
Viehhändler in Bad Kissingen 
 
     
Reihe 6/10: stark verwitterter Grabstein 
für Guttel Heller ?  
Reihe 6/11: teilweise stark verwitterter Grabstein für 
Schlomo Bar Menachem Schwed (?)  
Reihe 6/12: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt    
  Grabstein gestaltet von Steinmetz Brand   Grabstein gestaltet von Steinmetz Brand   
     
Bad Kissingen Friedhof Frumkin 010.jpg (285901 Byte) Bad Kissingen Friedhof Frumkin 010a.jpg (90532 Byte)    
Reihe 6/13: Grabstein für Gutilde Frumkin geb. Rapaport aus 
Kowno Russland (gest. 17.7.1910, 58 Jahre alt)   
 Reihe 6/14: Grabstein für Heinrich Kugelmann 
(geb. 27.3.1851, gest. 22.5.1911)   
Reihe 6/15: Grabstein für Klara Kugelmann 
geb. Leuthold
(geb. 20.2.1859, gest. 28.10.1937)   
Grabstein gestaltet von Valentin Weidner      
     
 Reihe 6/16: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt.  
 Reihe 6/17: Grabstein für Josef Schwarz 
(geb. 27.12.1861, gest. 12.9.1911)   
Reihe 6/18: Unlesbarer Grabstein, 
da Inschriftenplatte fehlt  
  Grabstein gestaltet von Valentin Weidner     
     
Reihe 6/19: Grabstein für Karolina Fritz
 geb. Hartmann
(gest. 3.4.1921)  
 -  -  

Reihe 7 

  Reihe 7/1: Grabstein für Lina Heilner geb. Stern 
(geb. 26.10.1860, gest. 9.8.1904)    
Reihe 7/2: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatten fehlen    
 Reihe 7/3: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatten fehlen  
    Grabstein gestaltet von Valentin Weidner  
     
Reihe 7/4: Grabstein für Wolf Hamburger 
(geb. 10.2.18.., gest. 10.2.1905) 
Reihe 7/5: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
 Reihe 7/6: Grabstein für Leopold Goldstein
 (geb. Dez. 1927, gest. 6.8.1905)  
     
Reihe 7/7: Grabstein für Hannchen Goldstein 
(geb. 15.8.1832, gest. 1.12.1919)  
Reihe 7/8: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 7/9: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt  
  Grabstein gestaltet von Valentin Weidner     
     
Reihe 7/10: Grabstein für Lina Reinmann geb. Strauß
 (geb. 15.8.1850, gest. 27.7.1906)   
Reihe 7/11: Grabstein für Otto Frank 
(geb. 30.4.1835, gest. 19.1.1907)   
Reihe 7/12: Grabstein für Therese Wittekind geb. Reinstein
 (geb. 8.2.1861, gest. 18.2.1907)   
     
Reihe 7/13: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt 
    
Reihe 7/14: Grabstein für Samuel Reich (geb. 22.5.1833 
in Wonfurt, gest. 12.7.1908) und Nanni Reich geb. Sack 
(geb. 5.4.1840 in Kleinsteinach, gest. 20.9..1908 in Berlin)  
Reihe 7/15: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt    
   
 
 Reihe 7/16: Grabstein für Babette Hartmann 
(gest. 1920) 

Reihe 8 

  Reihe 8/1: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
  
 Reihe 8/2: Grabstein für Judith Bamberger
 (geb. 21. Marcheschwan 5639 = 17.11.1878, 
gest. 1. Adar 5662 =  8. Februar 1902)  
 Reihe 8/3: Grabstein für Rebie Schwarz 
(geb. 19.4.1820, gest. 18.4.1902)  
     
    Bad Kissingen Friedhof R 8-6.jpg (145117 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 8-6a.jpg (336269 Byte) 
Reihe 8/4:  Grabstein für Löb Hamburger 
(gest. 15.6.1902)  
 Reihe 8/5: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt 
Reihe 8/6: Grabstein hebräisch beschriftet für 
  Rachel Röschenstein (?) Tochter des Arie Löw HaKohen Gottesmann  
    Inschriftenplatte durch Gewalteinwirkung fast zerstört 
     
Bad Kissingen Friedhof IMG_0667.jpg (304768 Byte) Bad Kissingen Friedhof IMG_0667a.jpg (213940 Byte)      
   Reihe 8/7: Grabstein für Helene (Helena?) ...sberger 
(geb. 28.6.1832, gest. 14.8.190?)   
(vermutlich Helene Seligsberger geb. Linz, Frau des Lehrers
 in Redwitz und Altenmuhr Pinchas Seligsberger (1827-1904)) 
Reihe 8/8: Grabstein enthält eine nur noch 
teilweise lesbare hebräische Inschriftenplatte
 
    
  Reihe 8/9: Grabstein für Ludwig Hofmann  
Schüler der II. Lat.Kl. Realschule 
 (geb. 17.5.1893, gest. 1.3.1904)  
  
      
Reihe 8/10: Grabstein für Simon Hirsch 
(18.1.1838, gest. 3.5.1904)  
Reihe 8/11: Grabstein mit 
hebräischer Inschriftenplatte   
Reihe 8/12: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt   
     
Reihe 8/13: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 8/14: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 8/15: Grabstein für 
Hanna Losmann  
      
 Reihe 8/16: Grabstein für Lea Oberzimmer 
(geb. 22. Adarscheni 5592 = 21.3.1832, 
gest. 18. Adarscheni 5668 = 25.3.1908)  
Reihe 8/17: Grabstein für Louis Gottfeld 
(geb. 23.11.1859 in Bruss Kr. Konitz, gest. 1.5.1909)  
  

Reihe 9 

 Reihe 9/1: Grabstein für Simon Rosenau (geb. 1.5.1839, 
gest. 24.11.1920) und Henriette Rosenau geb. Rosenberg 
(geb. 9.8.1842 in Unsleben, gest. 6.10.1898)    
Reihe 9/2: Grabstein für Maier Stern
 (geb. 6.2.1829, gest. 18.5.1899)  
  
Reihe 9/3: Grabstein stark verwittert,
 nur einzelne hebräische Buchstaben lesbar 
 
     
Reihe 9/4:  Grabstein mit 
hebräischer Inschrift 
Reihe 9/5: Grab für Hess Eisenburg 
(21.4.1836, gest. 2.9.1899)    
Reihe 9/6: Grabstein
 hebräisch beschriftet  
     
Bad Kissingen Friedhof R 7a.jpg (98409 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 9-9.jpg (184995 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 9-9a.jpg (66432 Byte)
Reihe 9/7: Grabstein für Rabbi Moses Löb Bamberger 
(geb. 17.Nissan 1838 = 12.4.1838, 
gest. 26. Tischri 1899 = 30.9.1899 mit 62 Jahren 
  
Reihe 9/8: Grabstein für Esther Bamberger geb. Goldschmidt
 
(gest. 29. Tebet 1922 = 29.1.1922)   
 
  
Reihe 9/9: Grabstein für Kaufmann Michael Goldstein 
(geb. 12.4.1852, gest. 26.12.1899)  
  M. Goldstein war königl. bayer. Hoflieferant und 
Inhaber eines Modekaufhauses in Kissingen 
        An seinen Sohn Otto Goldstein erinnert ein Stolperstein  
     
Reihe 9/10: Grabstein hebräisch beschriftet  
für Meier Holländer 
Reihe 9/11: Grabstein für Sophie Schwed 
(geb. 8.6.1835, gest. 29.1.1901)    
Reihe 9/12: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatten fehlen  
     
    Bad Kissingen Friedhof R 9-15.jpg (207265 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 9-15a.jpg (91808 Byte) 
Reihe 9/13: Grabstein für Jakob Leuthold 
(geb. 11.6.1827, gest. 4.4.1901)  
Reihe 9/14: Grabstein für Lina Hamburger 
(gest. 11.3. oder 11.5. ..)  
Reihe 9/15: Grabstein für Max Kissinger
 (geb. 3.6.1847, gest. 20.7.1901)  
     
Bad Kissingen Friedhof R 9-16.jpg (190229 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 9-16a.jpg (72769 Byte)   Bad Kissingen Friedhof R 9-18.jpg (222646 Byte)  Bad Kissingen Friedhof R 9-18a.jpg (83594 Byte)
Reihe 9/16: Grabstein für Thekla Kissinger geb. Eisenburg 
(geb. 9.7.1862, gest. 20.1.1916)   
Reihe 9/17:Grabstein für Josef Engel
 (1865-1920)  
Reihe 9/18: Grabstein für Peter Kaabak (geb. 20. 
Ijar 5625 = 16.5.1865, gest. 24. Av 5667 = 4.8.1907)   
    Grabstein gestaltet von Valentin Weidner  
     
Reihe 9/19: Grabstein für Eva Hartmann
 (gest. 3.11.1920)  
-    -  

Reihe 10 

  Reihe 10/1: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 10/2: Grabstein für Therese Loewenthal
 (geb. 12.5.1834, gest. 3.11.1895)   
Reihe 10/3: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
      
Reihe 10/4: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 10/5: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 10/6: Grabstein für Hannchen Heilner 
(geb. Juni 1821, gest. - ) 
     
Reihe 10/7: Grabstein für Isaak Leuthold 
(geb. 18.10.1818, gest. 25.3.1898)  
Reihe 10/8: Grabstein für Karl Hofmann 
(geb. 21.7.1878, gest. 21.4.1898)  
Reihe 10/9: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt  
   Grabstein gestaltet von Valentin Weidner   
     
 Bad Kissingen Friedhof R 10-10.jpg (152199 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 10-10a.jpg (55509 Byte)    
Reihe 10/10: Grabstein für Leopold Morck
 (geb. 7.9.1840, gest. 27.6.1898) 
Reihe 10/11: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt   
Reihe 10/12: Grabstein für 
Fanny Wittekind 
 
 Morck war Restaurateur und Inhaber des Hotels
 "Europäischer Hof", vgl. Dokument.   
   
     
Reihe 10/13: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 10/14: Grabstein für L.D. Liebmann (Akrochstichon 
ergibt Elieser/Lazarus) (geb. 8.6.1838, gest. 20.8.1898  
Reihe 10/15: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
     
Bad Kissingen Friedhof R 10-16.jpg (343457 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 10-16a.jpg (366796 Byte)  Bad Kissingen Friedhof R 10-17.jpg (262293 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 10-17a.jpg (139046 Byte)
Reihe 10/16:  Grabstein für Hannchen Frank geb. Löwenthal 
(geb. 29.7.1835, gest. 23.6.1918) und Raphael Frank 
(geb. 24.7.1835, gest. 13.3.1898) 
Reihe 10/17: Grabstein für Clara Löwenthal geb. Stern 
(geb. 20.6.1841, gest. 17.3.1920)  
   
Reihe 10/18: Grabstein für Clara Se... 
Grabstein stark verwittert 
  
 Grabstein gestaltet von Hans Weidner       
      
Reihe 10/19: Grabstein für Isaac Seelig 
(geb. 17. Adar 5..., gest. 3. Elul 5...) 
-  

Reihe 11  

  Bad Kissingen Friedhof Ehrenreich 010.jpg (298700 Byte) Bad Kissingen Friedhof Ehrenreich 010a.jpg (58531 Byte)   
 Reihe 11/1 und 11/2: Grabsteine für Lazarus Eliezer Ehrenreich
 und Dinah Ehrenreich geb. Lonnerstädter   
Reihe 11/3: Grabstein für Moses Poppermann 
(geb. 29.10.1835, gest. 6.5.1892)  
 Ehepaar Ehrenreich führte zusammen das streng koschere 
Restaurant und Hotel Ehrenreich, vgl. Bericht zu ihrem Tod
 
 
     
 Reihe 11/4: Grabstein für Carolina Stern 
geb. Poppermann
(geb. 5.11.1844, gest. 13.5.1892)  
 Reihe 11/5: Grabstein für Marianne Kissinger
 geb. Schwed
(geb. 18.10.18.4, gest. 1.7.1892) 
Reihe 11/6: nur hebräischer, teilweise stark 
verwitterter und unlesbarer Grabstein 
     
 Reihe 11/7: Grabstein für Benno Reinmann 
(geb. 22.2.1850, gest. 15.2.1893) 
 Reihe 11/8: Grabstein mit hebräischer und 
deutscher Inschrift, Name in deutsch nicht lesbar  
Reihe 11/9: Grabstein für Simon Hamburger 
(geb. 10.2.1814, gest. 18.10.1893)  
     
 Reihe 11/10: Grabstein für Fanny Hamburger
 (geb. 26.1.1825, gest. 20.9.1...) 
 Reihe 11/12: Grabstein für Moses Eisenburg 
(geb. 25.4.1825, gest. 29.4.1894)  
Reihe 11/12: unlesbarer Grabstein, Inschriftenplatte fehlt, 
deutsche Inschrift stark verwittert   
     
    Bad Kissingen Friedhof R 11-15.jpg (161762 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 11-15a.jpg (43105 Byte)
Reihe 11/13: Grabstein für Ch. L. Saphir (geb. März 1832 
in Tom..., gest. 15.7.189.) und für ... Bosenberg geb. Saphir  
Reihe 11/14: Grabstein stark verwittert 
 
Reihe 11/15: Grabstein für Karl Rosenthal 
(gest. Montag, Erew Rosch Chodesch Elul 5655 = 29.8.1895)  
    Grabstein zeigt Spuren gewaltsamer Zerstörung  
     
Reihe 11/16: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
Reihe 11/17: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt 
Reihe 11/18: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
    Grabstein gestaltet von I. Müller 
     
Reihe 11/19: Kindergrabstein für Heinz Herzfeld 
(geb. 1.5.1905, gest. 9.7.1904)   
Reihe 11/20: Kindergrabstein für Siegbert Maus 
(geb. 21.11.1905, gest. 23.12.1907)  
 Reihe 11/21: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt  
     
Reihe 11/22: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt  
 -   - 

Reihe 12 

  Reihe 12/1: Grabstein für Hermann Rosenau (Sohn von Salomon R.) 
(geb. 3.8.18.5, gest. 9.9.1890)  
Reihe 12/2: Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt   
Reihe 12/3:  Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt 
Grabstein gestaltet von Steinmetz Albert (Reiterswiesen)      
     
Reihe 12/4: Grabstein für Moses Hofmann 
(geb. 19.9.1830, gest. 10.5.1897)  
Reihe 12/5: Grabstein für Lina Hamburger 
(geb. 22.12.1815, gest. 22.11.1890)   
Reihe 12/6: Grabstein für Ester Straus (geb. 22.11.1821
 in Unterleichtersbach, gest. 13.12.1890)  
     
Reihe 12/7: Grabstein für Zerlina Hartmann (gest. 3. Tebeth 5651
 = 14.12.1890 im Alter von 84 Jahren)   
Reihe 12/8: Grabstein für Hanna Klein aus Poppenlauer 
(gest. 23.12.1890 im Alter von 80 Jahren) 
Reihe 12/9: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatten fehlen 
       
  Bad Kissingen Friedhof Schwed 010.jpg (221055 Byte)    
Reihe 12/10: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatten fehlen  
Reihe 12/11: Grabstein für Emilie Schwed, Gattin des 
Lehrers Philipp Schwed (geb. 25.9.1832, gest. 27.5.1891)  
Reihe 12/12: Grabstein für Hanni Regensburger 
(geb. 17.9.1811, gest. 27.9.1891) 
     
Bad Kissingen Friedhof Kugelmann 010.jpg (113636 Byte)    Bad Kissingen Friedhof Goldstein 010.jpg (107618 Byte) 
Bad Kissingen Friedhof Kugelmann 010b.jpg (45116 Byte)  Bad Kissingen Friedhof Kugelmann 010a.jpg (233353 Byte)    Bad Kissingen Friedhof Goldstein 010a.jpg (47558 Byte) Bad Kissingen Friedhof Goldstein 010b.jpg (142143 Byte)
 Reihe 12/13: Grabstein für Herz Kugelmann
Bankier und Kunsthändler (geb. 6.6.1811, gest. 2.10.1891) 
Reihe 12/14: Grabstein teilweise 
stark verwittert  
   Reihe 12/15: Grabstein für Lina Goldstein geb. Schühlein 
(geb. 19.4.1816, gest. 13.3.1892)   
     
Reihe 12/16: Grabstein (abgebrochene Säule) 
unlesbar, Inschriftenplatte fehlt 
Reihe 12/17: Grabstein für Hulda Gutmann
 (geb. 10.4.1880, gest. 5.12.1890)  
-  

Reihe 13 

   Reihe 13/1: Grabstein unlesbar, 
Inschriftenplatte fehlt  
  Reihe 13/2: Grabstein für 
Wolf Goldstein   
 Reihe 13/3:  Grabstein für Wolf Hamburger 
(geb. 19.3.1810, gest. ..5.1888) 
     
 Reihe 13/4: Grabstein für David Schwed, Hotelbesitzer 
(geb. 10.11.1838, gest. 28.12.1888)  
Reihe 13/5: Grabstein unlesbar, 
nur Fragment (Sockel) erhalten  
Rehe 13/6: Grabstein für Simon Wittekind 
(geb. 9.11.1821, gest. 9.3.1889)   
     
Reihe 13/7: Grabstein für Simon Herz Löwenthal
 (geb. 23.2.1837, gest. ?) 
Reihe 13/8: Grabstein für Eva Elenburg geb. Blumenthal 
(geb. 25.10.1816, gest. 4.10.1889)  
Reihe 13/9: Bab. Rosenbaum 
(gest. 1.11.1889 im Alter von 99 Jahren)  
Grabstein gestaltet von Steinmetz F. Albert      
     
Reihe 13/10: Grabstein für Leopold Löwenthal 
(geb. 17.11.1868, gest. 20.3.1890)  
Reihe 13/11: Grabstein für David Hartmann 
(gest. 4.Nissan 5650 = 25.3.1890) im 88. Lebensjahr  
Reihe 13/12: Grabstein für Jakob Löwenthal
 (geb. 9.1.1830, gest. 19.4.1890)  
    Grabstein gestaltet von Steinmetz P. Albert (Reiterswiesen)  
     
Reihe 13/13: Grabstein für Joseph Goldstein 
(geb. 18.8.1818, gest. 1.7.1890)  
Reihe 13/14: Grabstein für Clara Regensburger 
(geb. 9.7.1849, gest. 13.7.1890)   
Reihe 13/15:  Grabstein für Martha Kahn aus Paris 
(geb. 26.12.1886, gest. 17.9.1887)  
     
Reihe 13/16: Grabstein für Abraham Bar Jizchak Losmann (?) 
Grabstein nur hebräisch beschriftet  
      
Reihe 13 K/1: Grabstein hebräisch beschriftet, 
stark verwittert  
Reihe 13 K/2: Grabstein für Karl Friedrich Hofmann
 (geb. 13.10.1889, gest. 4.10.1890)  
Reihe 13 K/3: Grabstein für Siegfried ... 
Grabstein stark verwittert  
     
Bad Kissingen Friedhof Wahle 010.jpg (306071 Byte) Bad Kissingen Friedhof Wahle 010a.jpg (51108 Byte)    
 Reihe 13 K/4: Kinder-Grabstein für Anna Berta Wahle (geb. 21.10.1908, 
gest. 26.8.1921), Tochter von Dr. med. Siegfried Wahle und
 Johanna geb. Frank (Dr. Wahle ist nach der Deportation 
1941 im KZ Kauen in Kaunas umgekommen)  
 -    - 
     

Reihe 14 

  Reihe 14/1: Grabstein für Jakob Neustätter aus Kobolun Preußen 
(geb. 8. Av 5599 = 19.7.1839, gefallen 10.7.1866)  
    R 14/2: Grabstein mit hebräischer Inschrift 
teilweise verwittert   
Reihe 14/3: Grabstein für Isaak Schwed 
(geb. 1800, gest. 7.12.1888)   
 Gefallener der Schlacht bei Bad Kissingen 
 https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Kissingen     
   
     
 Reihe 14/4: Grabstein für Karolina Mainzer 
(geb. 4.9.1834, gest. 23.12.1885)   
 Reihe 14/5: Grabsteine für Philippine Hartmann 
Grabstein teilweise stark verwittert   
R 14/6: Grabstein für Demlein Stahl  
Grabstein teilweise stark verwittert  
     
Reihe 14/7: Grabstein unlesbar 
Inschriftenplatten fehlen    
 R 14/8: Grabstein für ...Reisner (?) 
(gest. 1886; Grabstein teilweise stark verwittert)  
 Reihe 14/9: Grabstein für ...
abgebrochene Säule für einen jung Verstorbenen  
     
Bad Kissingen Friedhof LKissinger 010.jpg (251140 Byte)     
   Bad Kissingen Friedhof LKissinger 010a.jpg (271383 Byte)  Bad Kissingen Friedhof LKissinger 010b.jpg (343902 Byte)        
Reihe 14/10: Grabstein für Löb Kissinger 
(geb. Dezember 1801, gest. 27.3.1887)  
R 14/11: Grabstein für Hanna Hamburger
 (geb. 22.5.1833, gest. 2.10.1887)  
R 14/12: Grabstein für Isaak Mann 
(geb. 22.12.1821, gest. ...10.1887)   
 hebräische Grabsteinplatte falsch eingefügt, auf Foto gedreht       
     
Reihe 14/13. Grabstein für Getta Löwenthal 
(geb. 1830 in Burgambach, gest. 2.3.1888)   
 - 
     
 Reihe 14 K/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und ohne Inschriftenplatte  
Reihe 14 K/2: Grabstein für Ida Gutmann 
(geb. 27.6.1885, gest. 4.7.1886)  
Reihe 14 K/3: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und ohne Inschriftenplatte   
     
 Bad Kissingen Friedhof MHamburger 010.jpg (407547 Byte) Bad Kissingen Friedhof MHamburger 010a.jpg (157000 Byte)   -   - 
Reihe 14 K/4: Kinder-Grabstein für Margot Hamburger   
(geb. 23.10.1923, gest. 22.12.1923) 
 -  -  

Reihe 15 

  Reihe 15/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert   
 Reihe 15/2: Grabstein - stark verwittert, nur hebräisch lesbar - 
für einen unbekannten tüchtigen Mann aus Bayern
gefallen am 10.7.1866  
 Reihe 15/3: Grabstein unlesbar 
stark verwittert 
 
   Gefallener der Schlacht bei Bad Kissingen 
 https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Kissingen 
 
 
     
Reihe 15/4: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 15/5: Grabstein für David Perlis aus Bialystok 
(geb. 1839, gest. 8. Aw 5641 = 3.8.1881)   
Reihe 15/6: Grabstein stark verwittert, 
nur noch Fragment (Sockel) erhalten  
     
   Bad Kissingen Friedhof Rosenau 010.jpg (337160 Byte) Bad Kissingen Friedhof Rosenau 010a.jpg (419780 Byte) 
     Bad Kissingen Friedhof Rosenau 010b.jpg (270156 Byte) Bad Kissingen Friedhof Rosenau 010c.jpg (236398 Byte)    Bad Kissingen Friedhof Rosenau 010d.jpg (158748 Byte) Bad Kissingen Friedhof Rosenau 010e.jpg (113541 Byte)
Reihe 15/7: Grabstein für Sofie Serf, Lehrerswitwe 
(von David Serf R 23/7)  
(geb. 27.12.1799 Pappenheim, gest. 15.10.1881) 
Reihe 15 8/9: Grabsteine für Hanna Rosenau (links) (geb. 1810, gest. 16.12.1881) und Samuel Rosenau (gest. 9.1.1882)  
Foto der Grabsteine mit Detailaufnahmen  
  
     
Reihe 15/10: Grabstein für Sara Guttmann 
(geb. 10.12.18.., gest. ?)   Grabstein stark verwittert   
 Reihe 15/11: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und ohne Inschriftenplatte   
Reihe 15/12: Grabstein für Laura Mathilde Conitz 
(geb. 5.2.1873 Hamburg, gest. 12.7.1884)  
 Grabstein gestaltet von Engelbert Hümler (Strahlungen)     
     
Reihe 15/13: Grabstein stark verwittert 
ohne Inschriftenplatte  
Reihe 15/14: Grabstein für Salomon Friedländer 
(gest. 13.4.1885 mit 70 Jahren)  
Reihe 15/15: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
     
 Reihe 15/16: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 15/17: Grabstein bis auf Reste unlesbar 
stark verwittert  
 - 
      
Reihe 15 K/1: Grabstein bis auf Reste unlesbar 
stark verwittert   
Reihe 15 K 2: Grabstein für ... Losmann 
stark verwittert  
 Reihe 15 K/3: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
     
 Reihe 15 K/4:   -   - 

Reihe 16 

  Reihe 16/1: Grabstein für Josef Felsenheld aus Merzbach 
(geb. 1804, gest. 1883) und Babette Felsenheld geb. Friedmann
 (geb. 1809, gest. 23.1.1877)   
Reihe 16/2:  Grabstein stark verwittert, Name weder 
hebräisch noch deutsch (auf Sockel) lesbar, obere Zeile 
hebräisch "von Kissingen"  
Reihe 16/3:  Grabstein unlesbar,
 Inschriftenplatte fehlt  
  
      
Reihe 16/4: Grabstein teilweise verwittert, 
deutsche Inschrift auf Sockel unlesbar  
Reihe 16/5: Grabstein für Simon Löwenthal 
   
Reihe 16/6: Grabstein für Simon Meininger 
(geb. 28.2.1810 Burgkunstadt, gest. 14.4.1877)  
     
Reihe 16/7:  Grabstein stark verwittert  
  
Reihe 16/8: Grabstein teilweise stark verwittert 
(Vorname hebräisch "Gitel") 
Reihe 16/9: Grabstein für Elsone Löwenthal (geb. 17.1.1829,
 gest. 12.7.1902), Gattin des Abraham Löwenthal  
     
Reihe 16/10: Grabstein für Abraham Löwenthal
 (geb. 1.12.1833, gest. 13.2.1902)   
Reihe 16/11: Grabstein stark verwittert 
   
Reihe 16/12: Grabstein für
 David Oberzimmer  
     
Reihe 16/13: Grabstein für Mina Freitag
 (gest. 17.8.1879)  
 Reihe 16/14: Grabstein für Max Schwed
 (geb. 23.11.1831, gest. 1.6.1880)  
 - 
     
 Reihe 16 K/1: "abgebrochene Säule" 
mit Levitenkanne  
Reihe 16 K/2: Grabstein stark verwittert, nur
 einzelne hebräische Buchstaben lesbar   
Reihe 16 K/3: Grabstein für Karolina Gutmann
 (gest. 15.11.1875)  

Reihe 17 

   Reihe 17/1: Grabstein - stark verwittert - 
für Heinrich Oberzimmer 
Reihe 17/2: Grabstein großenteils 
stark verwittert 
Reihe 17/3: Grabstein für hebräisch "Lippmann
  
       
  Bad Kissingen Friedhof SRosenau 010.jpg (190030 Byte)   
   Bad Kissingen Friedhof SRosenau 010a.jpg (206288 Byte) Bad Kissingen Friedhof SRosenau 010b.jpg (300787 Byte)  
Reihe 17/4: Grabstein für Heinrich Oberzimmer 
(vgl. 17/1)  
  
 Reihe 17/5: Grabstein von Salomon Rosenau 
Sohn von Nathan und Jendlein Rosenau 
(geb. April 1812, gest. 13.12.1871)  
Reihe 17/6: Grabstein für Wessla Schiffmann 
(gest. 27.10.1872)  
  
     
Reihe 17/7: Grabstein für Hanna Hamburger 
(gest. 3.1.1873)  
Reihe 17/8: Grabstein für Abraham Wittekind
 (geb. 19.9.1809, gest. 28.9.18..)   
Reihe 17/9: Grabstein hebräisch lesbar 
  teilweise stark verwittert  
     
  Bad Kissingen Friedhof Eisenburg 010.jpg (244844 Byte) Bad Kissingen Friedhof Eisenburg 010a.jpg (308481 Byte)  
 Reihe 17/10: Grabstein hebräisch lesbar, 
teilweise stark verwittert  
Reihe 17/11: Grabstein für Bettie Eisenburg
 (geb. 7.4.1846, gest. 3.6.1875)   
Reihe 17/12: Grabstein für Karl Schwed
 (geb. 2.2.1843, gest. 4.6.1875)   
     
Reihe 17/13: Grabstein teilweise 
stark verwittert  
 Reihe 17/14: Grabstein teilweise 
stark verwittert  
Reihe 17/15: Grabstein teilweise 
stark verwittert  
     
Reihe 17/16: Grabstein für
 Emma Frau des Schimon  
Reihe 17/17: Grabstein für Leopold Hofmann
 (gest. 1873 im 2. Lebensjahr)    
Reihe 17/18: Grabstein stark verwittert, 
unlesbar 
     
Reihe 17 K/1: Grabstein teilweise 
stark verwittert  
 Reihe 17 K/2: Grabstein teilweise 
stark verwittert   
 Reihe 17 K/3: Grabstein teilweise 
stark verwittert  

Reihe 18 

  Reihe 18/1: Grabstein für Wilig (?) Witwe des Jakob Löwenthal 
Grabstein teilweise stark verwittert  
Reihe 18/2: Grabstein großenteils unlesbar 
stark verwittert 
 Reihe 18/3: Grabstein (inschriftenplatte fehlt) für ... 
(geb. in New York, gest. 8.8.18..)  
     
Reihe 18/4: Grabstein für A. Regensburger geb. Goldstein 
(gest. 28.9.1867)   
Reihe 18/5: Grabstein zerbrochen 
nur in Resten lesbar   
Reihe 18/6: Grabstein zerbrochen 
 für Eva Hartmann (gest. 4.1.1868)   
     
Reihe 18/7: Grabstein großenteils unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 18/8: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 18/9: Grabstein für Sigmund Eh... 
stark verwittert  
     
Reihe 18/10: Grabstein für Lina Oberzimmer 
(gest. 10. Tammuz 5628 = 30.6.1868)  
Reihe 18/11: Grabstein für Babette Stern, Lehrersgattin 
(gest. 16.8.1868)  
Reihe 18/12: Grabstein für Luise Oberzimmer 
(Frau von David O.; gest. 5629 = 1868/69) 
     
Reihe 18/13: Grabstein für Jetle Frau von Jechiel Goldstein 
(gest. 27. Cheschwan 5629 = 12.11.1868)  
Reihe 18/14: Grabstein für Maier Schwed 
   
Reihe 18/15: Grabstein für Johanna Loewenau 
(geb. 7.10.1802, gest. 22.4.1869)  
     
Reihe 18/16: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 18/17: Grabstein für Klara Frank 
  
Reihe 18/18: Grabstein unlesbar 
nur noch Sockel vorhanden   
     
Reihe 18/19: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 18/20: Grabstein unlesbar 
stark verwittert   

Reihe 19 

  Reihe 19/1: Grabstein für Feigel Frau des 
Mosche [Moses] Poppermann
(R 11/3) 
Reihe 19/2: Grabstein für Salomon Hamburger 
(geb. 1772, gest. 26.7.1864) 
Reihe 19/3: Grabstein für Amalie Eisenburg 
(gest. 13.6.1864)  
     
Reihe 19/4: Grabstein 
stark verwittert  
Reihe 19/5: Grabstein für Pesla Tochter
 des Kafer Freitag  
Reihe 19/6: Grabstein für Fradel Tochter 
des ...  
     
Reihe 19/7: Grabstein stark verwittert, 
großenteils unlesbar 
Reihe 19/8: Grabstein für Amalie Schwed 
(gest. 24.3.1866)  
Reihe 19/9: Grabstein für den preußischen Soldat 
Jacob Michaelis aus Nieheim/Westfalen 
(geb. 13.2.1842 in Nieheim, gefallen am 10.7.1866)   
    Gefallener der Schlacht bei Bad Kissingen  
     
Reihe 19/10: Grabstein für Mindel Ullmann Frau von 
Hess Ullmann
  (gest. 17.2.1867)  
Reihe 19/11: Grabstein für das Mädchen Simcha Tochter 
des (Ra)fael
(gest. 19. Siwan 5625 = 13. Juni 1865) 
Reihe 19/12: Grabstein für Sigmund Rosenau
 (geb. 22.8.1867, gest. 25.10.186.)   
     
Reihe 19/13: Grabstein für Simcha Bamberger  
  (geb. 1868, gest. 1870)
 Sohn von Rabbiner Moses und Sara Bamberger  
Reihe 19/14: Grabstein für Sara, Tochter von Rabbiner 
Jakob Ettlinger, Frau von Rabbiner Moses Bamberger
 (gest. 23. Nissan 5631= 14.4.1871)  
Reihe 19/15: Grabstein für Aron Simcha Bamberger  
 (geb. 1871, gest. 1872) 
 Sohn von Rabbiner Moses und Sara Bamberger  
      
Reihe 19/16: Grabstein für Rabbiner Isaak gen. Seckel Bamberger 
(geb. 1863, gest. 16. Marcheschwan 5695 = 25.10.1934) 
 - 
Rabbiner in Schwersenz, Schrimm und Bad Kissingen        
     

Reihe 20 

   Reihe 20/1: Grabstein für Ascher Bar Schimon   
 Reihe 20/2: nur hebräisch beschriftet,
 stark verwitterter, unlesbarer Grabstein 
Reihe 20/3: nur hebräisch beschrifteter, stark verwitterter,
 nach Dok BB noch teilweise lesbarer Grabstein  
     
 Reihe 20/4: stark verwitterter,
 unlesbarer Grabstein 
 Reihe 20/5: nur hebräisch 
beschrifteter Grabstein 
 Reihe 20/6: stark verwitterter, 
unlesbarer Grabstein 
     
 Reihe 20/7: Grabstein für Sara Hofmann geb. Fröhlich 
(gest. 4.1.1862 im 66. Lebensjahr)   
 Reihe 20/8: nur hebräisch beschrifteter, 
teilweise verwitterter Grabstein 
Reihe 20/9: nur hebräisch beschrifteter, 
teilweise verwitterter Grabstein  
     
     
Reihe 20/10: Grabstein für 
Mariana Schwed (gest. 20.7.1863) 
      
 Reihe 20/11: Grabstein für Regina Schwed 
(25.2.184., gest. 27.9.1863) 
     
Reihe 20/12: stark verwitterter, noch 
teilweise hebräisch lesbarer Grabstein für 
Riwka Frau von Meir Wittekind      
      
 Reihe 20/13: stark verwitterter, zur Hälfte eingesunkener, 
nur noch teilweise hebräisch lesbarer Grabstein  
 Reihe 20/14: Grabstein für Meir Bar Abraham
deutsch ...Löwenthal lesbar  
 -  
     
Reihe 20 K/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert 
Reihe 20 K/2: Grabstein unlesbar 
nur Fragment (Sockel) vorhanden  
Reihe 20 K/3: Grabstein unlesbar, stark verwittert 
und eingesunken  
     
Reihe 20 K/4: Grabstein unlesbar, stark verwittert  
und eingesunken 
Reihe 20/K 5: Grabstein für die Witwe des Josef Jeidel  
  
 

Reihe 21 

  Reihe 21/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 21/2: Grabstein für Ernestina Mainzer geb. Stahl 
(geb. 10.1.1827, gest. 13.6.1856)    
Reihe 21/3: Grabstein für Perle Frau des Kofil 
(gest. 25. Tammus 5616 = 28.7.1856)   
     
Reihe 21/4: Grabstein für Menachem 
Sohn des Jaakov Schwed 
Reihe 21/5: Grabstein für Salomon Mainzer 
(geb. 1782, gest. 7.12.1857)  
Reihe 21/6: Grabstein für Julius Loewenau 
   
     
Reihe 21/7: Grabstein für Leser ... 
  
Reihe 21/8: Grabstein für Josef Löwenthal 
 (gest. 19. Adar 5618 = 5.3.1858) 
Reihe 21/9: Grabstein für Jeidel Sohn des Josef Löwenthal 
(gest. 23. Adar Scheni 5619 = 29.3.1859)   
     
Reihe 21/10: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 21/11: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 21/12: Kindergrabstein für Aharon Sohn des Simon Wittekind 
(gest. 8. Kislew 5604 ? =  27.11.1843 ?) 
     
Reihe 21/13: Kindergrabstein für eine 
Tochter des Samuel (Schmuel) Rosenau  (vgl. R 15/9) 
-  
     
Reihe 21 K/1: Grabstein unlesbar, 
eingesunken  
Reihe 21 K/2: Grabstein für Sabine Wittekind 
(geb. 20.11.1859, gest. 13.8.1861)   
Reihe 21 K/3:  Grabstein für Pesle 
Tochter des
Wittekind 
      
Reihe 21 K/4: Grabstein für Josef Sohn des Mosche Jeidel    -   

Reihe 22 

  Reihe 22/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und zerbrochen  
Reihe 22/2: Kindergrabstein für eine 
Tochter des Abraham ...
Reihe 22/3:  Grabstein für Hayum Mork 
Grabstein teilweise stark verwittert  
     
Reihe 22/4: Grabstein für Regina Mork  
Grabstein teilweise stark verwittert  
Reihe 22/5: Grabstein unlesbar 
stark verwittert   
Reihe 22/6: Grabstein unlesbar 
stark verwittert   
     
Reihe 22/7: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 22/8: Grabstein für ... (Frau) Oberzimmer 
Grabstein teilweise verwittert 
Reihe 22/9: Grabstein unlesbar  
stark verwittert  

Reihe 23  

  Reihe 23/1: Grabstein unlesbar, 
verwittert und eingesunken   
 Reihe 23/2: Grabstein nur teilweise 
hebräisch lesbar  
Reihe 23/3: Grabstein für Frau ...Sanders 
aus Simmershausen   
     
Reihe 23/4: Grabstein stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift lesbar  
Reihe 23/5: Grabstein stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift lesbar  
Reihe 23/6: Grabstein für Jette Mainzer 
(geb. 1796, gest. 9.4.1853)  
     
Reihe 23/7: Grabstein für David Serf, Lehrer 
(geb. 23.7.1785 in Burgpreppach, gest. 11.5.1852)  
Reihe 23/8:Grabstein stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift lesbar   
Reihe 23/9: Grabstein mit
 hebräischer Inschrift 
     
Reihe 23/10: Grabstein teilweise stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift lesbar  


Reihe 24  

 Bad Kissingen Friedhof ERosenau 010.jpg (355676 Byte) Bad Kissingen Friedhof ERosenau 010a.jpg (41507 Byte)     
 Reihe 24/1: Grabstein für Esther Rosenau geb. Rau
 (geb. 25.2.1809, gest. Januar 1846) 
Reihe 24/2: Grabstein unlesbar 
stark verwittert, eingesunken   
Reihe 24/3: Grabstein für Sara Liesermann (?) 
gest. 1. Tag von Schawuot 5607 = 21.5.1847   
      
Reihe 24/4: Grabstein für die Tochter 
Riwka des Jizchak Losmann
  
Reihe 24/5: Grabstein unlesbar 
nur verwittertes Fragment erhalten   
Reihe 24/6: Grabstein für Lazarus Lion 
aus Hamburg  
     
Reihe 24/7: Grabstein verwittert 
hebräische Inschrift erkennbar  
Reihe 24/8: Grabstein verwittert 
hebräische Inschrift erkennbar  
Reihe 24/9: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und teilweise eingesunken   
     
Reihe 24/10: Grabstein teilweise stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift erkennbar 
  - 
     
Reihe 24 K/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert   
Reihe 24 K/2: Grabstein verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift erkennbar  
-  

 
Reihe 25  

  Reihe 25/1: Grabstein stark verwittert 
für die Frau des Jaakov Kissing  
Reihe 25/2: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift erkennbar  
Reihe 25/3: Grabstein teilweise stark verwittert 
hebräische Inschrift in Resten erkennbar  
     
Reihe 25/4: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und eingesunken  
Reihe 25/5: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift in Resten erkennbar   
Reihe 25/6: Grabstein für Lämlein (Josef) Hofmann  
gest. im 63. Lebensjahr  
     
Reihe 25/7: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift erkennbar   
Reihe 25/8: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift erkennbar  
Reihe 25/9: Grabstein teilweise stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar   
     
Reihe 25/10: hebräische Inschrift erkennbar 
(gest. Montag 6. Schewat 5606 = 2.2.1846)  
     
 Reihe 25 K/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und eingesunken  

 
Reihe 26  

  Reihe 26/1: Grabstein stark verwittert 
unlesbares Fragment erhalten   
 Reihe 26/2: Grabstein teilweise stark verwittert 
hebräische Inschrift in Resten erkennbar    
Reihe 26/3: Grabstein unlesbar 
stark verwittert   
     
Reihe 26/4: Grabstein unlesbar 
stark verwittert und eingesunken  
Reihe 26/5:  Grabstein für W.... Heinle  ..hall in Württemberg 
(gest. 27. Kislwe 1840 = 22.12.1840) 
Reihe 26/6: Grabstein teilweise verwittert 
Hebräische Inschrift erkennbar   
     
Reihe 26/7: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  
Reihe 26/8: Grabstein teilweise verwittert 
für Frau des Lemle Ehrlich    
-  


Reihe 27  

   Reihe 27/1: nur hebräisch
 beschrifteter Grabstein 
 Reihe 27/2: verwittertes, 
unlesbares Grabsteinfragment (eingesunken) 
Reihe 27/3: Grabstein für Heinlein H. Beringheimer 
von Gunzenhausen (gest. 25.7.1837)  
     
Bad Kissingen Friedhof R 27-4 alt.jpg (77451 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-4.jpg (384150 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-5 alt.jpg (84436 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-5.jpg (418492 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-6 alt.jpg (96277 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-6.jpg (325489 Byte)
Reihe 27/4: Grabstein (links aus Dokumentation BB) - 
bis auf wenige hebräische Buchstaben 
- unlesbar (Reihe 27/4)  
Reihe 27/5: nur hebräisch beschrifteter, 
verwitterter Grabstein für "...Bar Abraham"  
  
 Reihe 27/6: nur hebräisch beschrifteter, 
verwitterter/unlesbarer Grabstein 
   
     
Bad Kissingen Friedhof R 27-7 alt.jpg (101929 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-7.jpg (370563 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-8 alt.jpg (70741 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-8.jpg (339007 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-9 alt.jpg (87723 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-9.jpg (345355 Byte)
 Reihe 27/7: nur hebräisch beschrifteter, 
stark verwitterter Grabstein  
Reihe 27/8:   Reihe 27/9:  
     
  Bad Kissingen Friedhof R 27-10.jpg (282786 Byte)  Bad Kissingen Friedhof R 27-11 alt.jpg (90925 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-11.jpg (360022 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-12 alt.jpg (83786 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 27-12.jpg (304816 Byte)
Reihe 27/10: hebräische Inschrift 
erkennbar    
Reihe 27/11: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift erkennbar  
Reihe 27/12: Grabstein stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift erkennbar  
     
Reihe 27 K/1: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 27 K/2: Grabstein für Schmuel (Samuel) Löwenthal 
Grabstein teilweise eingesunken   
Reihe 27 K/3: Grabstein stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  


Reihe 28 
 

    Bad Kissingen Friedhof R 28-2 alt.jpg (94589 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 28-2.jpg (349569 Byte)  Bad Kissingen Friedhof R 28-3 alt.jpg (79673 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 28-3.jpg (377101 Byte)
Reihe 28/1: Grabstein teilweise verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  
Reihe 28/2: Grabstein stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  
R 28/3: Grabstein teilweise stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  
     
 Bad Kissingen Friedhof R 28-4 alt.jpg (105422 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 28-4.jpg (392537 Byte)  Bad Kissingen Friedhof R 28-5.jpg (398214 Byte)   Bad Kissingen Friedhof R 28-6 alt.jpg (77858 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 28-6.jpg (320719 Byte)
Reihe 28/4: Grabstein stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  
Reihe 28/5: Grabstein stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar   
Reihe 28/6: Grabstein stark verwittert 
hebräische Inschrift teilweise erkennbar  
     
 Bad Kissingen Friedhof R 28-7 alt.jpg (92545 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 28-7.jpg (374432 Byte) Bad Kissingen Friedhof JHeilner R 28-8 alt.jpg (122360 Byte) Bad Kissingen Friedhof JHeilner R 28-8.jpg (336877 Byte)  
Reihe 28/7: Grabstein stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift vorhanden 
    
Reihe 28/8: Grabstein - mit segnenden Händen der Kohanim -
 für Jeidel Heilner; eine Hand durch Verwitterung 
abgefallen, auf Foto in Dok BB ist sie noch vorhanden 
Reihe 28/9: Grabstein stark verwittert 
Reste der hebräischen Inschrift vorhanden
   
     
Bad Kissingen Friedhof links von R 28-10.jpg (449410 Byte) Bad Kissingen Friedhof R 28-10.jpg (274552 Byte)
Reihe 28-10: Grabsteine - beide unlesbar - 
(in Dok BB ist nur der rechte Grabstein aufgenommen)
Grabstein links mit Levitenkanne  

Reihe 29   

 Reihe 29/1:  Grabstein teilweise verwittert 
teilweise eingesunken 
Reihe 29/2: Grabstein teilweise verwittert 
teilweise eingesunken  
Reihe 29/3: Grabstein stark verwittert 
hebräische Inschrift in Resten lesbar  
     
Reihe 29/4: Grabstein teilweise verwittert  
   
Reihe 29/5: unlesbar 
stark verwittert  
Reihe 29/6: Grabstein für ... Poppermann 
  
     
Reihe 29/7: Nur Grabsteinfragment erhalten 
unlesbar  
Reihe 29/8: Grabstein unlesbar 
stark verwittert  

Reihe 30   

    Kissingen Friedhof R30-2.jpg (101043 Byte) Bad Kissingen Friedhof IMG_0332.jpg (443520 Byte)  Kissingen Friedhof R30-3.jpg (108516 Byte) Bad Kissingen Friedhof IMG_0333.jpg (460103 Byte)
Reihe 30/1: nur hebräisch 
beschrifteter Grabstein 
  
  Reihe 30/2: Älterer Grabstein mit segnenden Händen 
der Kohanim; nach Dok BB hebräisch noch lesbar: 
sw-Foto: 3. Zeile: "Abraham Cohen-Zedek"   
  Reihe 30/3: einer der ältesten Grabsteine, Datum 
vorletzte Zeile: Sonntag, 23. Ijar 5580 = 7. Mai 1820
(links: Foto aus Dok BB)  
      
      
   Kissingen Friedhof R30-5.jpg (101128 Byte) Bad Kissingen Friedhof IMG_0334.jpg (445038 Byte)  
Reihe 30/4: verwittertes 
Grabsteinfragment, unlesbar  
  
 Reihe 30/5: Gleichfalls einer der ältesten Grabsteine des Friedhofes für
 eine "Tochter des verstorbenen Eljakim"
Datierung vor 1829     
     

Bereich E I: 

   
     
E I: Grabstein für Regina Weissler geb. Joskowicz 
(geb. 19.3.1913, gest. 18.5.1984)  
  
E I: Grabstein für Josef Weissler, Gründer und Vorbeter
 des jüdischen Betsaals nach dem Kriege 
(geb. 4.7.1910, gest. 24.11.1989) 
 
     

Bereich U

   
 U 1: Grabstein für Marianne Mitzi Wolters geb. Baer
 (geb. 17.6.1916, gest. 19.7.1988)  
   

 Reihe 31 

 Reihe 31/1: Grabstein für Moritz Goldstein 
(geb. 31.1.1895, gest. 27.6.1959) 
Reihe 31/2: Grabstein für Walter Salinger
 (geb. 6.1.1882, gest. 5.5.1957)  
Reihe 31/3: unlesbare liegende 
Grabsteinplatte  
     
Reihe 31/4: unlesbare liegende 
Grabsteinplatte  
Reihe 31/5: Grabstein für Nathan Bretzfelder
 (geb. 13.8.1863 Estenfeld, gest. 1.11.1939)  
Reihe 31/6: Grabstein für Hermann Holländer 
(geb. 6.3.1878, gest. 12.11.1938)  
     
Reihe 31/7: Grabstein für Regina Schwarz
 geb. Goldstein
(geb. April 1861, gest. 20.12.1937)   
Reihe 31/8: Grabstein für Emma Reichenbach 
geb. Kugelmann
(geb. 29.12.1885, gest. 14.12.1937)   
 - 
     

Reihe 32   

  Reihe 32/1: Grabstein für David Schwarzenberger 
(geb. 8.6.1912, gest. 17.9.1949) 
Reihe 32/2: 
nur hebräische Inschrift  
 Reihe 32/3: Grabstein (nur hebräisch) für 
Chaim Jehuda Bar Jaakob
(und Frau?)
     
Bad Kissingen Friedhof KSchwed 010.jpg (254155 Byte) Bad Kissingen Friedhof KSchwed 010a.jpg (148400 Byte)  Bad Kissingen Friedhof WWittekind 010.jpg (291840 Byte) Bad Kissingen Friedhof WWittekind 010a.jpg (145693 Byte) Bad Kissingen Friedhof Frank 010.jpg (308787 Byte) 
 Reihe 32/4: Grabstein für Karl Schwed 
(geb. 27.3.1864, gest. 31.8.1937) 
  
    
Reihe 32/5: Grabstein für Wilhelm Wittekind 
(Benjamin Bar Schimon)
 
(geb. 1.4.1861, gest. 16.7.1936)   
 
Reihe 32/6: Grabstein für Clara Frank (geb. 29.3.1863, gest. 11.7.1936) )
mit Gedenkinschrift für Lazarus Frank (geb. 1.4.1863, 
umgekommen im Ghetto Theresienstadt 19.10.1942 und Fritz und 
Paula Jordan-Frank, deportiert im November 1941 und ermordet)
     
 Bad Kissingen Friedhof A Gruenebaum R 32-7.jpg (346997 Byte)   - 
Reihe 32/7: Grabstein für Arthur Grünebaum   - 
war Inhaber eines Manufaktur- und Wäschedetail-Geschäfts; 
in den 1930er-Jahren war das Geschäft im Haus Boxberger 
   
     

Reihe 33     

 Bad Kissingen Friedhof HSchweizer 010.jpg (259754 Byte) Bad Kissingen Friedhof HSchweizer 010a.jpg (192533 Byte)   Bad Kissingen Friedhof Nassatisin 010.jpg (317410 Byte) Bad Kissingen Friedhof Nassatisin 010a.jpg (457900 Byte)  Bad Kissingen Friedhof Salk 010.jpg (250183 Byte) Bad Kissingen Friedhof Salk 010a.jpg (289901 Byte) 
 Reihe 33/1: Grabstein für Heinrich Schweizer  
(geb. 1906, gest. 1946), stammte nach der Grabinschrift 
aus Łódź / Lodsch in Polen; vermutlich als DP in Bad Kissingen   
Reihe 33/2: Grabstein für Michael Nassatisin 
aus London (geb. 10.10.1876, gest. 9.8.1931) 
  
 Reihe 33/3: Grabstein für Samuel Salk  
aus Kowno (Kaunas) 
(geb. 1878 - gest. 19.6.1927)    
     
Bad Kissingen Friedhof Muenz 010.jpg (326954 Byte)         
Reihe 33/4: Grabstein für Martha Münz geb. Sauerbach 
(geb. um 1871, gest. 1939; war verheiratet mit dem
 Arzt Philipp (Pinkus) Münz, siehe Seite zur Kinderheilstätte)  
 Reihe 33/5: Grabstein nach Dok BB 
für Dr. Rosa Gittesohn (?) 
(geb. 14.10.1884, gest. 9.9.1933) 
 Reihe 33/6: Grabstein unlesbar; 
nach Dok BB noch lesbar: 
"Sein bleibendes Gedenken"   
       
Bad Kissingen Friedhof Schwersenz 010.jpg (311307 Byte) Bad Kissingen Friedhof Schwersenz 010a.jpg (288044 Byte) Bad Kissingen Friedhof IMG_0342.jpg (330447 Byte)   - 
Reihe 33/7: Grabstein für Bernhard Schwersenz 
aus Hohensalza (geb. 16.11.1851 in Schrimm,
 gest. 21.7.1921)  
Reihe 33/8: Grabstein für Ella Podbielski geb. Goldmann 
aus Königsberg (geb. 6.6.1866, gest. 8.6.1920) 
    
 - 

            

Reihe 34 - die erste Reihe, vom Eingang Bergmannstraße her kommend    

 
      Bad Kissingen Friedhof 0321g.jpg (343788 Byte)Bad Kissingen Friedhof 0321.jpg (129471 Byte) Bad Kissingen Friedhof Conitz 010.jpg (200117 Byte)  Bad Kissingen Friedhof Conitz 010a.jpg (660215 Byte)
 Reihe 34/1: Grabstein unlesbar 
(ohne Grabsteinplatte)  
 
  
Reihe 34/2: Grabstein für Helena Neumark 
aus Kobeliaky Russland, geb. 1846 
gest. 23.7.1913 (Reihe 34/2) 
   
 Reihe 34/3: Grabstein für Marie Conitz geb. Aschkenazy
Gattin von Friedrich Conitz in Hamburg, durch Überfahren 
verunglückt am 3.12.1911 (12. Tebet 5672) in Toulouse, 
beigesetzt in Bad Kissingen 14.8.1913   
         
 Bad Kissingen Friedhof Janowsky 10a.jpg (246128 Byte) Bad Kissingen Friedhof Janowsky 10.jpg (357361 Byte)  Kissingen Friedhof R34-5.jpg (99525 Byte) Bad Kissingen Friedhof Reihe 1 NNa.jpg (450934 Byte)    
Reihe 34/4: Grabstein für Dr. jur. Wladimir (Wolff) Janowsky
 aus Kiew, gest. 14.8.5673 
im Alter von 31 Jahren     
 Reihe 34/5: Auf Stein nach Dok BB 
noch teilweise lesbar:
 geb. Fuchsi Gradno (1859-1913) 
Reihe 34/6: Grabstein für Gustav Cohn 
(geb. 12.3.1871, gest. 24.7.1929)  
  
       
  Kissingen Friedhof R34-7.jpg (108208 Byte) Bad Kissingen Friedhof Reihe 1 NNb.jpg (368606 Byte)      Bad Kissingen Friedhof Lermer 10.jpg (412083 Byte)
 Reihe 34/7: kaum noch lesbarer Grabstein; auf Stein 
nach Dok BB noch lesbar: Samuel ...ansberger 
(27.5.1861 - 13. Siwan 5680 = 30.5.1920)  
 Reihe 34/8: Grabstein für David Wahler aus 
Steinach an der Saale (geb. 29.4.5660 = 1900, 
gest. 21.9.5679 = 1919)   
Reihe 34/9: Grabstein für Samuel Lermer 
(24.11.1860 - 12.9.1918)  
  
     
     

Grabsteine Bereich E II:  

   
     
E II: Grabstein für Familie Ehrlich: 
Gedenkinschrift für Paul Ehrlich 
(geb. 26.7.1886, gefallen 8.1.1917 in Lothringen)  
 Grabstein für Magistratsrat Felix Ehrlich (geb. 13.1854, 
gest. 27.10.1916) und Clara Ehrlich geb. Oppenheim
 (geb. 21.12.1858, gest. 1.1.1935) 
 Gedenkinschrift für Ida Ehrlich 
(geb. 4.1.1858, gest. 3.12.1938) 
  
     

  
  
Ältere Fotos  

Fotos von Klaus Kurre, Mainberg; diese Fotos dürfen nicht ohne Genehmigung weiter verwendet werden. Hochauflösende Aufnahmen und weitere, hier nicht hinterlegte Bilder können per Mail bei Klaus Kurre angefordert werden). 
Bad Kissingen Friedhof 101.jpg (88692 Byte) Bad Kissingen Friedhof 110.jpg (94202 Byte) Bad Kissingen Friedhof 103.jpg (30166 Byte)
Eingang zum Friedhof  Die Taharahalle   Gedenktafeln im Eingangsbereich 
der Taharahalle  
      
     
Bad Kissingen Friedhof 107.jpg (102748 Byte) Bad Kissingen Friedhof 102.jpg (93617 Byte) Bad Kissingen Friedhof 108.jpg (95980 Byte)
Ältere Grabsteine   Teilansichten im älteren Teil  
   
Bad Kissingen Friedhof 104.jpg (103950 Byte)   Bad Kissingen Friedhof 112.jpg (88830 Byte) Bad Kissingen Friedhof 113.jpg (93640 Byte)
     Grabstein für Josef Weissler (und seine
 Frau Renia), der in den 1950er-Jahren
 wieder den Betsaal einrichtete  (E 1) 
Grabmal für Magistratsrat Felix Ehrlich,
 Königlich Bayrischer Hoflieferant
 (1854-1918) und Familienmitglieder  (E II)  
     
Bad Kissingen Friedhof 114.jpg (96423 Byte) Bad Kissingen Friedhof 111.jpg (87681 Byte) Bad Kissingen Friedhof 109.jpg (87106 Byte)
"Abgebrochene Säule" für einen 
jung verstorbenen Menschen 
Grabstein für einen im Krieg 1866
 Gefallenen 
Grabstein für Distriktsrabbiner 
Moses Löb Bamberger (links) und Frau  (R 9/7) 
     
Bad Kissingen Friedhof 106.jpg (93073 Byte) Bad Kissingen Friedhof 105.jpg (105442 Byte)   
Teilansichten     
 
   
   
     

Vier Fotos von 
Jürgen Hanke, Kronach  

Bad Kissingen Friedhof 270.jpg (100475 Byte) Bad Kissingen Friedhof 273.jpg (104191 Byte)
   Blick über den Friedhof   Grabstein für Raphael Frank (1835-1898)
 und Hannchen Frank geb. Löwenthal (1835-1918) (R 10/16) 
 
      
   Bad Kissingen Friedhof 271.jpg (102833 Byte) Bad Kissingen Friedhof 274.jpg (35662 Byte)
   Grabstein für den 1934 gestorbenen
 Rabbiner Dr. Seckel Bamberger ("Kissinger
 Raw", vgl. Text zur Grabsteinsetzung)  
Gedenktafel für die Gefallenen des 
Ersten Weltkrieges aus Bad Kissingen 
 
     
     

   
   
Presseberichte  

September 2010: Friedhofsführung im Rahmen der "Jüdischen Kulturtage"   
Artikel in der "Main-Post" vom 5. September 2010 (Artikel):" BAD KISSINGEN. Der Friedhof auf dem Hügel - Jüdische Kulturtage
(tk) Itzhak Nadel (65) vom jüdischen Kurheim Eden-Park führte am Sonntag die Besucher der Jüdischen Kulturtage in die Gewohnheiten und das Brauchtum der Religionsgemeinschaft ein. Der Nachmittag begann am jüdischen Friedhof in Bad Kissingen. Dort erklärte Nadel zunächst die Grundlagen der Bestattungskultur. 
So machte er darauf aufmerksam, das jüdische Friedhöfe meistens außerhalb der Städte auf Hügeln liegen. Das erklärt sich aus der Tatsache, das die Gemeinden ihr Geld einstmals lieber für soziale Zwecke ausgaben und deswegen billige Grundstücke suchten. Dies seien dann eben schlecht gelegene Areale gewesen, die weder für die Landarbeit noch für Bebauung geeignet waren. 
Die Funktion der Tahara-Halle. Den Gästen erklärte Nadel die Funktion der Tahara-Halle, des Bestattungshauses. Dorthin werden die Toten nach dem Ableben unmittelbar gebracht. Der Leichnam wird dort nach religiösen Regeln gesäubert. Bestattet werden darf man nur im Zustand der rituellen Reinheit. Obwohl Itzhak Nadel erst seit 2006 in Kissingen das Amt des Maschgiachs (Überwachung der koscheren Regeln) begleitet, kennt er sich perfekt mit der Geschichte des Friedhofs in der Kurstadt aus. So weiß er über die Geschichte des jüdischen Soldaten Jacob Michaelis gut Bescheid, der im Krieg von 1866 auf Seiten der Preußen kämpfte. Er wurde tödlich verwundet, als er das Lazarett der Kurstadt schützen wollte. Sein Grab ist auch deswegen eine Besonderheit, da es nicht ganz den Regeln des Ritus entspricht.
Nach dem Besuch des Friedhofs bewies das Kurheim Eden-Park seine Gastfreundschaft. Alle Besucher der Jüdischen Kulturtage wurden zu Kaffee und Kuchen von der Chefin des Hauses, Erika Brätz, begrüßt. Klar, dass im einzigen streng koscheren Hotel Deutschlands auch eine solche Einladung nach den Regeln der Kaschruth abläuft.
Die Einteilung der Woche. Nachdem sich die Teilnehmer des Nachmittags gestärkt hatten, hielt Itzhak Nadel einen Vortrag über das Judentum. Für ihn ist das Judentum eine der ältesten und zugleich modernsten Religionen überhaupt. Er macht das deutlich an der Einteilung der Woche in sieben Tage. Dies kommt aus dem Judentum und wurde von allen monotheistischen Religionen übernommen. Alle Versuche, diese Zeiteinteilung zu ändern, sind bisher gescheitert. Nadel erinnerte an Versuche zu Beginn des Industriezeitalters oder in der frühen Sowjetunion. Für ihn ein Zeichen der Bedeutung des religiösen Gebotes 'am siebten Tage sollst Du ruhen!'. Das Judentum ist für ihn die Religion, die immer mit der Natur des Menschen im Einklang steht. Auch erklärte Nadel den Gästen die Gründe für die koscheren Regeln der jüdischen Küche: Die Gebote des Gesetzesbuchs Kaschruth dienen der Reinlichkeit und Gesundheit."  
  
Dezember 2016: Sanierungsarbeiten am Tahara-Haus    
Artikel von Ralf Ruppert in der "Main-Post" vom 7. Dezember 2016: "Bad Kissingen. Zuschuss für Bad Kissinger Tahara-Haus
Der Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern hat das Gebäude auf dem jüdischen Friedhof abdichten lassen.
Grabsteine und das Tahara-Haus auf dem jüdischen Friedhof in der Bergmannstraße zeugen von der Blütezeit jüdischen Lebens in Bad Kissingen. Bad Kissingen hatte einst eine der zehn größten jüdischen Gemeinden in ganz Bayern, der Nationalsozialismus beendete diese Tradition brutal..."   
Link zum Artikel (kostenpflichtig)    
 

 
    

Links und Literatur

Links:  

Website der Stadt Bad Kissingen  
Wikipedia-Artikel zum Jüdischen Friedhof Bad Kissingen:  https://de.wikipedia.org/wiki/Jüdischer_Friedhof_(Bad_Kissingen)     
Zur Seite über die Synagoge in Bad Kissingen (interner Link)  

 Literatur:  

Germania Judaica II,1 S. 401.
Israel Schwierz: Steinerne Zeugnisse jüdischen Lebens in Bayern. Eine Dokumentation der Bayerischen Landeszentrale 
für politische Bildungsarbeit. A 85. 1988. S. 38-40
Michael Trüger: Der jüdische Friedhof Bad Kissingen. In: Der Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern. 
8. Jg. Nr. 58 vom Mai 1993 S. 20. Beitrag von Michael Trüger online zugänglich  
Baruch Z. Ophir/Falk Wiesemann: Die jüdischen Gemeinden in Bayern 1918-1945. Geschichte und Zerstörung. 1979 S. 262-267. 
Hans-Jürgen Beck/Walter Rudolf:  Jüdisches Leben in Bad Kissingen. Bad Kissingen 1990.  

    
      

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof   

        

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 16. Januar 2017