Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region" 
Zur Übersicht: Jüdische Friedhöfe in Baden-Württemberg
   

Affaltrach (Gemeinde Obersulm, Kreis Heilbronn) 
Jüdischer Friedhof    
       

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde      
   
Siehe Seite zur Synagoge in Affaltrach (interner Link)   
   
   
Zur Geschichte des Friedhofes            
    
Im 17. Jahrhundert (vermutlich um 1670; ältestes datierbares Grab von 1677) wurde ein Friedhof angelegt, der auch umliegenden jüdischen Gemeinden (bis 1840 Sontheim, Talheim und Horkheim, danach noch Lehrensteinsfeld und Eschenau) als Begräbnisplatz diente (Lage am Salzberg, Flurstück 1078, Fläche 73,30 a). Auf ihm befinden sich noch die Friedhofshalle und ein Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg aus den jüdischen Gemeinden Affaltrach, Eschenau und Lehrensteinsfeld Gefallenen. Vom 17. Jahrhundert bis Januar 1941 wurden hier über 700 Beisetzung vorgenommen. Die letzten Beerdigungen fanden von Januar bis August 1942 statt. In dieser Zeit starben 12 Insassen des sog. jüdischen Altersheim, das von den Nationalsozialisten im Eschenauer Schloss zwangsweise eingerichtet worden war. 
   
   
Die Lage des Friedhofes  

Affaltrach FriedhofPlan.jpg (77050 Byte) Lage des jüdischen Friedhofes Affaltrach
 (durch Pfeil markiert)
(Topographische Karte aus den 1970er-Jahren)
   

Link zu den Google-Maps 
(der Grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes) 

Größere Kartenansicht  
   
   
   
Fotos 
Historische Fotos 
(Quelle: Jüdische Friedhöfe und Gotteshäuser in Württemberg. Hg. vom Oberrat der Israeliten in Württemberg 1932) 

Affaltrach Friedhof 1932b.jpg (175610 Byte) Affaltrach Friedhof 1932c.jpg (73685 Byte) Affaltrach Friedhof 1932a.jpg (84598 Byte)

   
Neuere Fotos  

Der Friedhof im Frühjahr 2010 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum 23.3.2010)
 
Affaltrach Friedhof 371.jpg (129415 Byte) Affaltrach Friedhof 370.jpg (100346 Byte) Affaltrach Friedhof 372.jpg (132013 Byte)
Das Eingangstor Die Hinweistafel Der ältere Teil des Friedhofes
     
Affaltrach Friedhof 373.jpg (105397 Byte) Affaltrach Friedhof 373a.jpg (88427 Byte) Affaltrach Friedhof 383.jpg (125203 Byte)
Das Gefallenendenkmal mit den Namen der im Ersten Weltkrieg aus Affaltrach, 
Eschenau und Lehren(steinsfeld) gefallenen jüdischen Soldaten
Blick über den älteren Teil
des Friedhofes
     
Affaltrach Friedhof 374.jpg (107556 Byte) Affaltrach Friedhof 379.jpg (103079 Byte) Affaltrach Friedhof 378.jpg (121568 Byte)
Die Friedhofshalle - vom Friedhof aus gesehen; auf dem linken Foto 
Grabstein links für Moritz und Fanni Levy 
Grabstein links für David Berliner 
von Eschenau (gest. 1876)
     
Affaltrach Friedhof 381.jpg (132870 Byte) Affaltrach Friedhof 376.jpg (114647 Byte) Affaltrach Friedhof 380.jpg (131875 Byte)
   Grabstein links für Babette Berliner 
geb. Bernheim (gest. 1919) 
Grabstein für Naphtali Hirschheimer 
von Lehren (1841-1909) und Lina 
Hirschheimer geb. Falk (1843-1932)
   
     
Affaltrach Friedhof 386.jpg (138926 Byte) Affaltrach Friedhof 385.jpg (116834 Byte) Affaltrach Friedhof 384.jpg (141038 Byte)
Teilansicht mit Grabstein für Lea Marx aus Talheim   
     
Affaltrach Friedhof 375.jpg (125229 Byte) Affaltrach Friedhof 382.jpg (129324 Byte) Affaltrach Friedhof 377.jpg (130602 Byte)
Grabstein links der Mitte für 
Wolf Thalheimer von Lehren
Grabstein für Heinrich Levi (1818-1891) und
 Friederike Levi geb. Stern (1828-1873)
Grabstein für Johanna Metzger 
geb. Dreifus (1865-1942)
       
Der Friedhof im Herbst 2003 
(nach Monaten der Trockenheit in völlig ausgetrocknetem Zustand;
Fotos: Hahn, Aufnahmedatum 22.9.2003)
 
Affaltrach Friedhof 150.jpg (95768 Byte) Affaltrach Friedhof 151.jpg (78344 Byte) Affaltrach Friedhof 156.jpg (88220 Byte)
Eingangstor zum Friedhof Hinweisschild Blick über den Friedhof
     
Affaltrach Friedhof 153.jpg (88057 Byte) Affaltrach Friedhof 152.jpg (46085 Byte) Affaltrach Friedhof 154.jpg (73128 Byte)
Blick zur 
Friedhofshalle
In der Friedhofshalle 
  
Gefallenendenkmal für die 
Gefallenen des Ersten Weltkrieges
     
Affaltrach Friedhof 161.jpg (105456 Byte) Affaltrach Friedhof 159.jpg (91794 Byte) Affaltrach Friedhof 162.jpg (112885 Byte)
Ein "sterbender Friedhof" - die alten Steine werden in wenigen Jahren 
nicht mehr zu sehen sein
Das Ende eines 
Grabsteines
   
Affaltrach Friedhof 157.jpg (108598 Byte) Affaltrach Friedhof 155.jpg (94792 Byte) Affaltrach Friedhof 158.jpg (101312 Byte)
Weitere Ansicht des alten Teiles   Grabsteine aus der Zeit um 1900
     
   Affaltrach Friedhof 160.jpg (55211 Byte)   
   Grabstein für Beierle Ettlinger aus Eschenau
 (Rückseite im Abendlicht)
  

  

Ältere Fotos
(Fotos: obere Zeile: R. Klotz, um 1970; darunter: Hahn, entstanden Mitte der 1980er-Jahre)
Affaltrach Friedhof 210.jpg (93695 Byte) Affaltrach Friedhof 211.jpg (94745 Byte)  
Teilansichten  
   
Affaltrach Friedhof01.jpg (114936 Byte) Affaltrach Friedhof02.jpg (141935 Byte) Affaltrach Friedhof03.jpg (147186 Byte)
 Eingangstor zum Friedhof  Blick zur Friedhofshalle  Kindergräber
     
 Affaltrach Friedhof04.jpg (92123 Byte) Affaltrach Friedhof05.jpg (178374 Byte) Affaltrach Friedhof06.jpg (170418 Byte)
Gefallenendenkmal für die Gefallenen 
des Ersten Weltkrieges
Blicke über den älteren Friedhofsteil
 
   
Affaltrach Friedhof10.jpg (114318 Byte) Affaltrach Friedhof07.jpg (106669 Byte) Affaltrach Friedhof09.jpg (141461 Byte)
In schlichter Ausführung: segnende 
Hände und Krone
Neuerer Friedhofsteil
 
   
Affaltrach Friedhof08.jpg (111667 Byte) Affaltrach Friedhof11.jpg (137306 Byte)   
      

  
    

Links und Literatur

Links:

Website der Gemeinde Obersulm  
Website des Zentralarchivs Heidelberg mit Informationen zum jüdischen Friedhof Affaltrach  
vgl. die Links und Informationen auf der Infoseite zu Affaltrach 
Zur Seite über die Synagoge in Affaltrach (interner Link)  

Literatur: 

Ritter, Martin und Nir, Benjamin: Der jüdische Friedhof Affaltrach. Ausgewählte Grabsteine. Hebräische Inschriften entziffert und übersetzt von Benjamin Nir (Verein zur Erhaltung der Synagoge Affaltrach e.V., Bd. 2). Obersulm 1995. 109 S.
Beerdigungsbuch der Jüdischen Gemeinde Affaltrach. Aus dem Nachlaß von Benno Szklanowski. Mit Anmerkungen versehen von Pfarrer Immanuel J.A. Nau. Obersulm-Affaltrach 1984 (pdf-Datei).    
Besprechung dieser Dokumentation (Artikel in der Heilbronner Stimme vom 26.11.1998)  

  
   

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof 

              

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 02. April 2014