Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

  
Zur Übersicht: Jüdische Friedhöfe in der Region  
Zurück zur Übersicht: Jüdische Friedhöfe in Rheinland-Pfalz
    

Die jüdischen Friedhöfe im Landkreis Mainz-Bingen 
und im Stadtkreis Mainz (MZ, Rheinland-Pfalz)

Übersicht:
(VG = Verbandgemeinde) 

Appenheim (VG Gau - Algesheim)   Unterseite  Dolgesheim (VG Guntersblum)   
Unterseite  
Ingelheim- Großwinternheim   
Unterseite  
Mommenheim, (VG Nierstein - Oppenheim)   Unterseite  
Bacharach (VG Rhein-Nahe)  
Unterseite  
Essenheim (VG Nieder-Olm) 
Unterseite  
Jugenheim (VG Nieder-Olm)  Nieder-Olm (VG Nieder-Olm)  
Unterseite   
Badenheim (VG Sprendlingen-Gensingen)    Gau-Algesheim  
Unterseite
Lörzweiler 
(VG Bodenheim)
 
Ober-Olm (VG Nieder-Olm)  
Unterseite  
Bingen am Rhein  
Unterseite
 
Gensingen (VG Sprendlingen- Gensingen)  
Unterseite
  
Ludwigshöhe (VG Guntersblum)   Oberheimbach (VG Rhein-Nahe) 
Unterseite  
Bingen - Büdesheim   Guntersblum (VG Guntersblum)
Unterseite  
Mainz  
Unterseite
  
Oppenheim (VG Nierstein-Oppenheim) 
Unterseite     
Bingen- Dromersheim   
Unterseite  
Hahnheim (VG Nierstein-Oppenheim)  
Unterseite   
Mainz - Bretzenheim   
Unterseite  
Sörgenloch (VG Nieder-Olm)  
Unterseite  
Bingen - Gaulsheim  Heidesheim am Rhein (VG Heidesheim am Rhein)   
Unterseite  
Mainz - Ebersheim   
Unterseite   
Sprendlingen (VG Sprendlingen- Gensingen)  
Bodenheim (VG Bodenheim)   
Unterseite  
Hillesheim / Rheinhessen (VG Guntersblum)   
Unterseite  
Mainz - Hechtsheim   
Unterseite 
Weiler bei Bingen (VG Rhein-Nahe)  
Dalheim (VG Rhein-Selz)   Unterseite   Ingelheim am Rhein  
Unterseite
   
Mainz - Weisenau   
Unterseite    
 

   
   
   
Appenheim (VG Gau-Algesheim)   

Appenheim Friedhof 206.jpg (90729 Byte) Zum Friedhof in Appenheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

      
       
Bacharach (VG Rhein-Nahe)   

Bacharach Friedhof 113.jpg (119768 Byte) Zum Friedhof in Bacharach besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken  

        
        
Badenheim (VG Sprendlingen-Gensingen)   
        
Zur Geschichte des Friedhofes  
    
Abräumung und Zerstörung des Friedhofes in der NS-Zeit (1937)   

Badenheim Israelit 21051937.jpg (63949 Byte)Meldung in der Zeitschrift "Der Israelit" vom 21. Mai 1937: "Berlin. Die 'Rheinhessischen Volksblätter' melden aus Badenheim: 'Nach langem Bemühen ist es der Gemeinde (sc. politische Gemeinde) endlich gelungen, die Frage bezüglich des Eigentumsrechtes an dem in der Nähe des Dorfes gelegenen verwahrlosten Judenfriedhofe ihren Wünschen gemäß zu erledigen. Die Reste der Umfassungsmauern und die Grabsteintrümmer sind entfernt, die Wildhecken beseitigt, und der Platz ist nunmehr eingeebnet und seiner Umgebung angeglichen worden.'" 

Lage: Hinter der Mühle  
LinkWebsite der Gemeinde Badenheim   Website der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen  
Literatur:   
   
   
   
Bingen am Rhein  

Bingen Friedhof 214.jpg (85180 Byte) Zum Friedhof in Bingen besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken 

     
     
Bingen - Büdesheim              
   
"Die Bleichen an der Nahestraße und Mainzer Straße sind Wohnbauten zum Opfer gefallen, und auf der Bleiche an der Neustraße, welche zum Teil ehemals der jüdischen Gemeinde als Friedhof diente, wurde die große Obst- und Gemüsehalle errichtet". Zitat aus Heinrich Tráble: Ortsgeschichte von Bingen-Büdesheim am Scharlachberg. Die Entwicklung in den letzten 100 Jahren (1861-1961) aus der Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum des TuS e.V. Bingen-Büdesheim. Online.    
    
Lage: Nach obigen Angaben an der Neustraße auf der Bleiche auf dem Grundstück der späteren Obst- und Gemüsehalle  
   
Link: Website der Stadt Bingen am Rhein   Zur Seite über die Synagoge in Büdesheim (interner Link)  
Literatur: s.o. Heinrich Trablé.   
    
    
    
Bingen - Dromersheim   

Dromersheim Friedhof 200.jpg (83626 Byte) Zum Friedhof in Bingen - Dromersheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken 

    
    
    
Bingen - Gaulsheim               
    
Zur Geschichte des Friedhofes: In Gaulsheim gibt es einen kleinen jüdischen Friedhof, auf dem vermutlich noch im 19. Jahrhundert vier bis fünf Beisetzungen vorgenommen wurden. Heute sind hier keine Gräber mehr zu erkennen.  Die Friedhofsfläche umfasst 5,41 ar.   
    
Lage:  Östlich des Ortes im Feld      
    
Link: Website der Stadt Bingen am Rhein   
Literatur: Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. 1971 Bd. I,78. 
    
    
    
Bodenheim (VG Bodenheim)   

Bodenheim Friedhof 201.jpg (74462 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Bodenheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

         
         
Dalheim (VG Rhein-Selz)    

Dalheim Friedhof 202.jpg (81577 Byte)   Zum jüdischen Friedhof in Dalheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken  

       
       
Dolgesheim (VG Guntersblum)   

Appenheim Friedhof 206.jpg (90729 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Dolgesheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken 

        
        
Essenheim (VG Nieder-Olm)  

Essenheim Friedhof 203.jpg (87371 Byte) Zum jüdischen Friedhof in Essenheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

          
          
Gau-Algesheim  

Gau Algesheim Friedhof 208.jpg (56542 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Gau-Algesheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken.  

        
        
Gensingen (VG Sprendlingen-Gensingen)  

Gensingen Friedhof 204.jpg (55496 Byte) Zum Friedhof in Gensingen besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken    

       
       
Guntersblum (VG Guntersblum)   

Guntersblum Friedhof 200.jpg (71290 Byte) Zum Friedhof in Guntersblum besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

     
     
Hahnheim (VG Nierstein - Oppenheim)  

Hahnheim Friedhof 206.jpg (73901 Byte) Zum Friedhof in Hahnheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

     
     
Heidesheim am Rhein (VG Heidesheim am Rhein)  

Heidesheim Friedhof 201.jpg (94081 Byte) Zum Friedhof in Heidesheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken  

          
          
Hillesheim / Rheinhessen (VG Guntersblum)    

Hillesheim Friedhof 202.jpg (75532 Byte) Zum jüdischen Friedhof in Hillesheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken       

      
      
Ingelheim am Rhein   

Ingelheim Friedhof a200.jpg (82290 Byte)  Zu den jüdischen Friedhöfen in Ingelheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken

    
    
Ingelheim- Großwinternheim  

Grosswinternheim Friedhof 201.jpg (84209 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Großwinternheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken

         
         
Jugenheim (VG Nieder-Olm)              
    
Zur Geschichte des Friedhofes: Der jüdische Friedhof in Jugenheim wurde spätestens in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt. Auf ihm wurden auch die in den Gemeinden Jugenheim, Essenheim (bis 1877), Nieder-Saulheim (bis 1926), Partenheim, Vendersheim und Stadecken verstorbenen jüdischen Personen beigesetzt. Die Friedhofsfläche umfasst 32,08 ar.  Der Friedhof wurde bereits 1885 (siehe Bericht unten), aber auch 1978 und 1980 geschändet.    
  
Friedhofschändung (1885)  

Mitteilung in der Zeitschrift "Der Israelit" vom 30. Juli 1885: "In Jugenheim (Rheinhessen), wurden von böswilliger Hand auf dem israelitischen Friedhofe viele Grabsteine demoliert. Die Untersuchung ist eingeleitet."  

Lage:  westlich des Ortes  
 
Link zu den Google-Maps   
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes)  

Größere Kartenansicht  

Link: Website der Gemeinde Jugenheim    Website der VG Nieder-Olm   
Literatur: Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. 1971 Bd. I,413-414.   
   
   
   
Lörzweiler (VG Bodenheim)      
  
Zur Geschichte des Friedhofes: Nach Angaben der Ortschronik von Jacob Grimm zu Mommenheim von 1912/13 wurden die Mommenheimer Juden ursprünglich (18. bis Anfang 19. Jahrhundert?) "in Lörzweiler beerdigt. Dort stehen an einer Stelle vor dem Dorf an der Mommenheimer Chaussee rechts in der Richtung nach Harxheim noch einige alte jüdische Grabsteine". Auf Grund dieser präzisen Beschreibung einer ortskundigen Person ist davon auszugehen, dass es in Lörzweiler einen jüdischen Friedhof gab, von dem heute keine Spuren mehr erhalten sind.   
   
Link und Literatur: siehe Seite zur jüdischen Geschichte Mommenheim (interner Link)   
    
    
    
Ludwigshöhe (VG Guntersblum)          
     
Noch mindestens bis 1937 lag bei Ludwigshöhe ein kleiner jüdischer Friedhof. Es war der Friedhof der jüdischen Gemeinde des Dorfes Rudelsheim, das ursprünglich direkt am Rhein lag. Nach mehrfachen Überschwemmungen wurde die Ansiedlung auf die Höhe verlegt und heißt seit 1825 Ludwigshöhe. Es sind keine Grabsteine mehr erhalten.  
   
Lage:  unbekannt     
    
Link: Website der VG Guntersblum     
Literatur: Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. 1971 Bd. I,183.   
    
    
    
Mainz  

Mainz Friedhof a201.jpg (80359 Byte) Zu den jüdischen Friedhöfen in Mainz besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken  

   
   
Mainz - Bretzenheim   

Bretzenheim Friedhof 201.jpg (91308 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Bretzenheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken

      
      
Mainz - Ebersheim   

Ebersheim Friedhof 101.jpg (152208 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Ebersheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken    

       
       
Mainz - Hechtsheim  

Hechtsheim Friedhof 202.jpg (67597 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Hechtsheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

       
       
Mainz - Weisenau  

Weisenau Friedhof 204.jpg (64754 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Weisenau besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

      
      
Mommenheim (VG Nierstein-Oppenheim)  

Mommenheim Friedhof 202.jpg (77955 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Mommenheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

      
      
Nieder - Olm (VG Nieder-Olm)   

Nieder-Olm Friedhof 205.jpg (87898 Byte) Zum jüdischen Friedhof in Nieder-Olm besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken  

         
         
Ober - Olm (VG Nieder-Olm)  

Oberolm Friedhof 204.jpg (52082 Byte)  Zum jüdischen Friedhof in Ober-Olm besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken

         
         
Oberheimbach (VG Rhein-Nahe)   

Oberheimbach Friedhof PICT0100.jpg (250328 Byte)  Zum Friedhof in Oberheimbach besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken  

      
      
Oppenheim (VG Nierstein-Oppenheim)       

Oppenheim Friedhof 200.jpg (67300 Byte)  Zum Friedhof in Oppenheim besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken 

    
    
Sörgenloch (VG Nieder-Olm) 

Soergenloch Friedhof 175.jpg (127302 Byte) Zum jüdischen Friedhof in Sörgenloch besteht eine Unterseite (interner Link): hier anklicken   

         
         
Sprendlingen (VG Sprendlingen-Gensingen)           
     
Zur Geschichte des Friedhofes: Die Friedhofsfläche umfasst 6,21 ar. Der Friedhof wurde 1998 geschändet.     
    
Lage:  An der Schmittpforte 
    
Link: Website der Gemeinde Sprendlingen   Website der VG Sprendlingen-Gensingen  
Zur Seite über die jüdische Geschichte / Synagoge in Sprendlingen  
Literatur: Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. 1971. Bd. II S. 264-265.       
   
   
   
Weiler bei Bingen (VG Rhein-Nahe)           
    
Zur Geschichte des Friedhofes:    Die Friedhofsfläche umfasst 89,74 ar. Es sind keine Grabsteine erhalten.   
    
Lage:            
    
Link: Website der Gemeinde Weiler bei Bingen      Website der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe 
Literatur
   
    

    

    

    

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 16. Juli 2016