Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region" 
Zur Übersicht: Jüdische Friedhöfe in Baden-Württemberg
   

Michelbach an der Lücke (Gemeinde Wallhausen, Landkreis Schwäbisch Hall) 
Jüdischer Friedhof 
   

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde        
    
Siehe Seite zur Synagoge in Michelbach (interner Link)    
    
    
Zur Geschichte dieses Friedhofes          
   
Die Toten der jüdischen Gemeinde Michelbach wurden zunächst in Schopfloch (Landkreis Ansbach) beigesetzt, seit 1841 auf einem eigenen Friedhof nordwestlich des Ortes (Gewann "Judenwasen", zunächst Flurstück 639; das Gewann "Judenwasen" umfasst auch die am Friedhof angrenzenden Flurstücke 640-646). 
  
Der Friedhof wurde 1884 durch den Ankauf von zwei kleineren Parzellen (638/2 und 641) um knapp 300 qm vergrößert und umfasst seit dieser Erweiterung die Fläche von 23,01 ar. 
  
Auf dem Friedhof sind noch 272 Grabsteine vorhanden. 
  
Die ersten Beisetzungen fanden 1841, die letzte 1939 statt. Die erste Beisetzung war am 13. Mai 1841, als eine sechs Monate alte Tochter von Menk Stern und seiner Frau Kele geb. Stein beigesetzt wurde. Die erste Beisetzung einer erwachsenen Person war diejenige von Fradel Gundelfinger geb. Mainhart, die Ehefrau von Lehrer David Gundelfinger, die am 29. Juni 1841 im Alter von 68 Jahren verstorben ist und am 1. Juli auf dem Michelbacher Friedhof beigesetzt worden ist. 
     
     
Hinweis: in den Familienregistern von Michelbach an der Lücke (zugänglich über https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/struktur.php?bestand=5632) finden sich auch die Totenregister der jüdischen Gemeinde. 
Insbesondere J 386 Bü 395: ab Bild 20: Totenregister (hier sind noch die Toten der Jahre von 1820 bis 1839 eingetragen, die noch in Schopfloch beigesetzt wurden).
J 386 Bü 396: Totenregister, ab Bild 62-63 die Beisetzungen in Michelbach.    
und J 386 Bü 391: Totenregister für die israelitische Kirchengemeinde Michelbach a.d.L. mit Wiesenbach und Hengstfeld.      
      
      
      
Die Lage des Friedhofes 

Michelbach FriedhofPlan.jpg (61507 Byte) Links: Lage des jüdischen Friedhofes Michelbach a.d.L. (durch Pfeil markiert)
(Topographische Karte aus den 1970er-Jahren)
   

Link zu den Google-Maps 
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes)   
  

Größere Kartenansicht   

   
   
Fotos 
Historisches Foto
 
(Quelle: Jüdische Friedhöfe und Gotteshäuser in Württemberg. Hg. vom Oberrat der Israeliten in Württemberg 1932) 

Michelbach Friedhof1932.jpg (191509 Byte)

   
   
Neuere Fotos:
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum 8.Juni 2003)

Michelbach Friedhof200.jpg (70461 Byte) Michelbach Friedhof201.jpg (63636 Byte) Michelbach Friedhof202.jpg (48573 Byte)
Eingangstor Teilansichten
   
Michelbach Friedhof203.jpg (50585 Byte) Michelbach Friedhof204.jpg (51067 Byte)  
      
     

Die nachstehenden Fotos wurden von Eva Maria Kraiss und Marion Reuter (gestorben 2007) erstellt. Ein großer Teil davon ist in ihrem Buch:
 Bet Hachajim. Haus des Lebens. Jüdische Friedhöfe in Württembergisch Franken. Künzelsau 2003 veröffentlicht (siehe Literatur). 
Die Verwendung dieser und weiterer Fotos für publizistische Zwecke bedürfen der Genehmigung.  Informationen über E-Mail  

Michelbach Friedhof 812.jpg (110009 Byte)  Michelbach Friedhof 807.jpg (85898 Byte) Michelbach Friedhof 808.jpg (85980 Byte)
Blick auf den Friedhof  Blick über den Friedhof - in unterschiedlichen Jahreszeiten 
     
Michelbach Friedhof 811.jpg (74695 Byte) Michelbach Friedhof 806.jpg (62065 Byte) Michelbach Friedhof 803.jpg (89963 Byte)
Winteraufnahme - 
Grabsteine um 1900 
In der Abendsonne; Grabstein in der 
Mitte für Babette Gundelfinger
Detailaufnahme 
   
     
Michelbach Friedhof 800.jpg (74399 Byte) Michelbach Friedhof 801.jpg (89133 Byte) Michelbach Friedhof 805.jpg (65951 Byte)
Sich auflösender Grabstein aus Beton; auf dem rechten Foto im Hintergrund 
(mit heller Inschriftenplatte) Grabstein für Nanette Ries
Die Abendsonne spiegelt sich 
auf dem Grabstein
     
Michelbach Friedhof 809.jpg (50904 Byte) Michelbach Friedhof 810.jpg (65928 Byte) Michelbach Friedhof 802.jpg (163897 Byte)
Die für den Michelbacher Friedhof charakteristischen, weil in dieser Form sonst kaum vorkommenden Grabsteine. 
     
Michelbach Friedhof 804.jpg (76759 Byte) Michelbach Friedhof 813.jpg (55796 Byte) Michelbach Friedhof 814.jpg (166020 Byte)
Herbstlicher Nebel  Winteraufnahmen 
     

    
Ältere Fotos: 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum Mitte der 1980er-Jahre)

Michelbach Friedhof01.jpg (106439 Byte) Michelbach Friedhof02.jpg (97298 Byte) Michelbach Friedhof03.jpg (114926 Byte)
Eingangstor zum Friedhof  Teilansichten 
   
Michelbach Friedhof04.jpg (131107 Byte) Michelbach Friedhof05.jpg (91254 Byte) Michelbach Friedhof06.jpg (106061 Byte)
 Grabsteingruppe     Vogelnest am Grabstein 
     
Michelbach Friedhof07.jpg (71743 Byte) Michelbach Friedhof08.jpg (99227 Byte) Michelbach Friedhof 230.jpg (58639 Byte) Michelbach Friedhof 231.jpg (79925 Byte)
Schofar  Mitte: Grab von Isack Stern 
aus Wiesenbach
Zwei Fotos von 
R. Klotz (um 1970)  
  

   
   
Presseartikel zum Friedhof  

November 2012:   
Schopfloch Sonntagsblatt 04112012.jpg (440745 Byte)Beitrag von Heinz Meyer im "Evangelischen Sonntagsblatt aus Bayern" (Rottenburg ob der Taube" Nr. 45/2012 vom 4. November 2012: "Zwillinge diesseits und jenseits der Grenze. Fränkische Friedhöfe (2): Jüdische Friedhöfe in Schopfloch und Michelbach an der Lücke..." 
Zum Lesen des Artikels bitte Textabbildung anklicken.  
 

  
    

Links und Literatur 

Links:  

Website der Gemeinde Wallhausen  
Website des Zentralarchivs Heidelberg: zum jüdischen Friedhof Michelbach 
Wikipedia-Artikel "Jüdischer Friedhof Michelbach an der Lücke"     

Literatur:

Franken FriedhBuch 01.jpg (49923 Byte)Eva Maria Kraiss/Marion Reuter: Bet Hachajim. Haus des Lebens. Jüdische Friedhofe in Württembergisch Franken. Künzelsau 2003. ISBN 3-89929-009-7.
(Kommentar des Webmasters: Außerordentlich schöner und informativer Bild- und Textband mit hervorragenden Fotos der Friedhöfe in Berlichingen, Braunsbach, Crailsheim, Creglingen, Dünsbach, Hohebach, Krautheim, Laibach, Michelbach an der Lücke, Niederstetten, Öhringen, Steinbach, Weikersheim)   

 
   

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof 

              

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 02. April 2014