Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

    
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe im Main-Kinzig-Kreis"    
    

Eckardroth (Stadt Bad Soden - Salmünster, Main-Kinzig-Kreis) 
Jüdischer Friedhof 
   

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde      
   
Siehe Seite zur Synagoge in Eckardroth (interner Link) 
   
   
Zur Geschichte des Friedhofes   
   
Der jüdische Friedhof in Eckardroth wurde spätestens in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt (ältester erhaltener Stein von 1747; in den 1930er-Jahren waren nach dem Beitrag von Georg-Wilhelm Hanna s.Lit. noch Steine aus der Mitte des 17. Jahrhunderts vorhanden). Er war zentraler Friedhof für die umliegenden Gemeinden Eckardroth mit Romsthal, Salmünster (bis zur Anlegung eines eigenen Friedhofes 1923), Ulmbach und anderen Orten. Der Friedhof wurde am 16. April 1940 aufgelassen und von der politischen Gemeinde Eckardroth an einen Privatmann verkauft mit dem ausdrücklichen Recht, die Grabsteine zu entfernen und zu verwerten. Der neue Besitzer ließ den Friedhof nicht abräumen und bewahrte ihn vor der Zerstörung. Es sind 159 Grabsteine erhalten.  
   
   
Dokumentation des Friedhofes   

Hinweis: Nach dem Verzeichnis der durch die "Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen" bearbeiteten hessischen Friedhöfe ergibt sich für den Friedhof in Eckardroth die Zahl von 159 vorhandenen Grabsteinen aus der festgestellten Belegzeit von 1747 bis 1934. Siehe landesgeschichtliches Informationssystem Hessen - Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen und Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde in Marburg: Dokumentation der jüdischen Friedhöfe in Hessen - Online zugänglich 
(Hinweis - Stand April 2015: die Dokumentation des Friedhofes Eckardroth ist bei LAGIS derzeit nicht zugänglich)    

   
   
Lage des Friedhofes     
   
Der Friedhof liegt am Ortsausgang auf der linken Seite (von Romsthal kommend auf der rechten Seite), verdeckt durch Bäume und Häuser und umgeben von dem Flüßchen Salz. Er ist nur durch einen Pfad zwischen den Häusern zu erreichen.   
   
Link zu den Google-Maps    
   
   
  
  
  
Fotos   

Der Friedhof im Frühjahr 2015  
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 9.4.2015)  

   
Eckardroth Friedhof IMG_6798.jpg (137969 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6797.jpg (156836 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6796.jpg (153255 Byte)
Der Zugang zwischen Häusern von der Hauptstraße  Blick zum Eingangstor  Die Hinweistafel 
     
Eckardroth Friedhof IMG_6777-1.jpg (111189 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6778.jpg (124972 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6779.jpg (128597 Byte)
 Teilansicht im älteren Teil 
  
Grabstein Mitte für Heinemann Hubert,
 rechts für Mathes Weisbecker  (s.u.) 
Grabstein rechts für 
Sara Reis geb. Weisbecker 
     
Eckardroth Friedhof IMG_6780.jpg (138235 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6781.jpg (138839 Byte) Eckardroth FriedhofIMG_6782.jpg (119906 Byte)
Grabstein links für Fanni Nusbaum  Ansichten des älteren Friedhofteiles   
     
Eckardroth FriedhofIMG_6783.jpg (141047 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6784.jpg (135851 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6785-1.jpg (136988 Byte)
 Links der Mitte Grabstein für Helene Hain (s.u.)  Grabstein links der Mitte (bzw. auf rechtem Foto am linken Rand) für Abraham Rothschild (gest. 1921)  
     
Eckardroth Friedhof IMG_6786.jpg (176592 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6787.jpg (134645 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6795.jpg (192344 Byte)
Ein Teil der Grabsteine wurde (nach 1945) entlang der Mauer angebracht     
      
Eckardroth Friedhof IMG_6789.jpg (125460 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6790.jpg (160176 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6791.jpg (208630 Byte)
   Grabstein Mitte für Ester Korn aus Romsthal 
(gest. 18.4.1920) 
 Grabstein für Helene Hain 
(12.3.1854-5.1.1927) 
     
Eckardroth Friedhof IMG_6792.jpg (171819 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6793.jpg (150473 Byte) Eckardroth Friedhof IMG_6794.jpg (144099 Byte) 
 Grabstein für Blümchen Kulp 
aus Romsthal (gest. 1901)  
 Kinder-Grabstein für 
Mathes Weisbecker (1873-1878) 
 Grabstein für Mayer Gottlieb 
(mit Levitenkanne) 
     
     

Der Friedhof im Frühjahr 2005 
(Fotos: H. Hausmann, Wächtersbach)   

   
Eckardroth Friedhof 100.jpg (86435 Byte) Eckardroth Friedhof 104.jpg (93665 Byte) Eckardroth Friedhof 102.jpg (87841 Byte)
Blick über den Friedhof   Teilansicht    
      
Eckardroth Friedhof 105.jpg (80319 Byte) Eckardroth Friedhof 101.jpg (65005 Byte) Eckardroth Friedhof 103.jpg (64636 Byte)
Teilansicht  Grabstein für Kela Weissbecker  Grabstein mit Levitenkanne 
       

   
    

Links und Literatur 

Links: 

Website der Stadt Bad Soden-Salmünster    
Zur Seite über die jüdische Geschichte in Eckardroth (interner Link)   
Private Website mit Nennung des Friedhofes  

 Quellen

Hinweis auf online einsehbare Familienregister der jüdischen Gemeinde Eckardroth 
In der Website des Hessischen Hauptstaatsarchivs (innerhalb Arcinsys Hessen) sind die erhaltenen Familienregister aus hessischen jüdischen Gemeinden einsehbar: 
Link zur Übersicht (nach Ortsalphabet) https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/llist?nodeid=g186590&page=1&reload=true&sorting=41              
Zu Eckardroth sind vorhanden (auf der jeweiligen Unterseite zur Einsichtnahme weiter über "Digitalisate anzeigen"):    
HHStAW 365,136  Verzeichnis der jüdischen Söhne in der Synagogengemeinde in Eckardroth mit Angabe von Geburtsdatum und Beruf  1808 - 1823; darin auch Birstein, Fischborn, Helfersdorf, Hellstein, Ober-Reichenbach, Unterreichenbach, Untersotzbach    https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v289745      
HHStAW 365,137  Verzeichnis der jüdischen Söhne in der Synagogengemeinde in Eckardroth mit Angabe von Geburtsdatum und Beruf  1808 - 1834; darin auch Romsthal, Salmünster, Ulmbach 
  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2379127           
HHStAW 365,142  Sterberegister der Juden von Eckardroth  1826 - 1845; darin auch Romsthal, Salmünster, Ulmbach   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2379127               
HHStAW 365,138  Geburtsregister der Juden von Eckardroth  1828 - 1834; darin auch Romsthal, Salmünster, Ulmbach   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2924713       
HHStAW 365,140  Trauregister der Juden von Eckardroth  1833 - 1863; darin auch Romsthal, Salmünster, Ulmbach https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4971244   
HHStAW 365,733  Sterberegister der Juden von Eckardroth  1845 - 1888; darin auch Romsthal  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2083510        
HHStAW 365,732  Geburtsregister der Juden von Eckardroth  1845 - 1894; darin auch Romsthal  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v1245103      
HHStAW 365,139  Geburtsregister der Juden von Eckardroth  1850 - 1875; darin auch Romsthal  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4101079      
HHStAW 365,143  Sterberegister der Juden von Eckardroth  1850 - 1892; darin auch Romsthal, Salmünster, Ulmbach  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v3553149     
HHStAW 365,141  Trauregister der Juden von Eckardroth  1864 - 1884; darin auch Romsthal https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v1675001         

Literatur:    

Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. Anfang - Untergang - Neubeginn. 1971. Bd. 2 S. 231-232 (Romsthal/Eckardroth).  
Georg-Wilhelm Hanna: Geschichte der Juden in Bad Soden-Salmünster. Erstveröffentlichung in: Bergwinkel-Bote 40 1989 S. 39-47. Online zugänglich.  (von hier auch die Abbildung des Stempels der jüdischen Gemeinde oben).

    
     

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof   

       

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 07. Mai 2016