Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region" 
Zur Übersicht: Jüdische Friedhöfe in Baden-Württemberg
  

Bühl (Landkreis Rastatt) 
Jüdischer Friedhof

Jewish Cemetery - Cimetière juif

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde    
    
Siehe Seite zur Synagoge in Bühl (interner Link)    
   
   
Zur Geschichte des Friedhofes       
   
Die Toten der jüdischen Gemeinde Bühl wurden zunächst in Kuppenheim beigesetzt, seit 1833 auf einem eigenen Friedhof auf der "Honau" am Ende der heutigen Carl-Netter-Straße. Der Friedhof wurde nach 1945 wieder hergerichtet und ist seitdem vereinzelt belegt worden (Fläche 18,60 a).
   
   
Die Lage des Friedhofes   

Buehl FriedhofLage.jpg (97309 Byte)
Lage des jüdischen Friedhofes Bühl 
(durch Pfeil markiert) 
(Karte kann durch Anklicken vergrößert werden)
Lage des jüdischen Friedhofes auf dem Stadtplan von Bühl. 
Oben anklicken und weiter über "Behörden und 
öffentl. Einrichtungen" zu "Friedhof, israel."

 
Link zu den Google-Maps   
(der grüne Pfeile markiert die Lage des Friedhofs)   
  

Größere Kartenansicht 
  
  
Fotos      

Der Friedhof Anfang September 2012 
(Fotos: Irene Schneid-Horn, Aufnahmen vom 2.9.2012)     
 
Buehl Friedhof 12020.jpg (205977 Byte) Buehl Friedhof 12022.jpg (204673 Byte) Buehl Friedhof 12032.jpg (163391 Byte)
Führung durch den jüdischen Friedhof am "Europäischen Tag der Jüdischen Kultur" durch Michael Rumpf 
Leiter des Stadtgeschichtlichen Institut Bühl (vgl. Literatur unten)    
     
Buehl Friedhof 12021.jpg (204741 Byte) Buehl Friedhof 12024.jpg (224137 Byte) Buehl Friedhof 12027.jpg (195361 Byte)
Frauengräber im nördlichen Teil: 
Blick auf die Reihen I bis III
  
 Gräberreihen links des Hauptweges 
durch den Friedhof (Teilansicht) 
   
Grabstein links für Marie Massenbach
 (1835-1859, L VI,2), Mitte für Marie 
Netter geb. Weil (gest. 1859, VI,1) 
    Das Foto oben in hoher Auflösung 
     
Buehl Friedhof 12029.jpg (244659 Byte) Buehl Friedhof 12038.jpg (253229 Byte) Buehl Friedhof 12039.jpg (237406 Byte)
 Auf dem Weg durch den Friedhof  Teilansichten des Frauenbereichs 
  Das Foto oben in hoher Auflösung   Das Foto oben in hoher Auflösung 
     
Buehl Friedhof 12035.jpg (133684 Byte) Buehl Friedhof 12030.jpg (155271 Byte) Buehl Friedhof 12025.jpg (161086 Byte)
Grabstein mit 
Levitenkanne 
Alter Grabstein, noch rein hebräisch
 beschriftet (Frauenbereich) 
Grabstein für Wolf Netter 
(1783-1759; R VIII,1)
     
Buehl Friedhof 12023.jpg (122031 Byte) Buehl Friedhof 12028.jpg (160863 Byte) Buehl Friedhof 12034.jpg (147110 Byte)
Bibelzitat aus 
Psalm 34 
 Grabstein der Gitel Wertheimer geb. 
Kahn aus Baisingen (gest. 1865, L IV,4)
Grabstein für Hermann Massenbach
Großherzogl. badischer Oberrat (gest. 1859)
     
Buehl Friedhof 12040.jpg (164844 Byte) Buehl Friedhof 12026.jpg (199255 Byte) Buehl Friedhof 12037.jpg (148811 Byte)
 Grabinschrift für Hannchen Gernsbacher 
(1855-1866, L IV,1) 
Grabsteininschrift für Babette
 Gernsbacher (1821-1892; L II,7)
Grabstein mit segnenden Händen der
 Kohanim für Natanael Bar Jizchak HaKohen
     
Buehl Friedhof 12031.jpg (165158 Byte) Buehl Friedhof 12036.jpg (125892 Byte)  
Grabstein für Bezirksrabbiner 
Dr. Baruch Mayer (1845-1927) 
Grabstein mit Schofar für 
Meir Simson Bar Alexander 
 
        
Der Friedhof Anfang September 2003 
(Fotos: Hahn; Aufnahmen vom 1.9.2003)  
 
Buehl Friedhof 150.jpg (34966 Byte) Buehl Friedhof 155.jpg (102037 Byte) Buehl Friedhof 152.jpg (88591 Byte)
Zum Friedhof in der "Honau" führt 
die "Carl-Netter-Straße", die nach 
dem jüdischen Fabrikanten und
 Ehrenbürger Bühls benannt ist
Eingangstor 
zum Friedhof 
Hauptweg durch 
den Friedhof 
   
   
      
Buehl Friedhof 153.jpg (84043 Byte) Buehl Friedhof 156.jpg (87484 Byte) Buehl Friedhof 151.jpg (97655 Byte)
Teilansichten 
   
Buehl Friedhof 159.jpg (93117 Byte) Buehl Friedhof 160.jpg (94553 Byte) Buehl Friedhof 154.jpg (64453 Byte)
Teilansichten  Rose als Symbol der Liebe 
auf dem Grabstein 
   
   
Buehl Friedhof 157.jpg (76309 Byte) Buehl Friedhof 158.jpg (66105 Byte)  
Rechts von der Mitte Grab von
 Bezirksrabbiner Dr. Baruch Mayer 
Grab der Ehefrau von Rabbiner Dr. Mayer: 
 Anna geb. Bloch aus Sulzburg 
 

  
Ältere Fotos    
(Fotos: Hahn, entstanden Mitte der 1980er-Jahre)

Buehl Friedhof11.jpg (130583 Byte) Buehl Friedhof04.jpg (89474 Byte) Buehl Friedhof08.jpg (132978 Byte)
Blick auf den Friedhof  Hinweistafel am Eingang  Der Hauptweg durch den Friedhof  
     
Buehl Friedhof05.jpg (124892 Byte) Buehl Friedhof06.jpg (137832 Byte) Buehl Friedhof10.jpg (103545 Byte)
Teilansichten 
   
Buehl Friedhof07.jpg (140118 Byte) Buehl Friedhof02.jpg (128675 Byte) Buehl Friedhof09.jpg (153602 Byte)
Grab von Bezirksrabbiner 
Dr. Baruch Mayer 
Teilansichten
   
   
Buehl Friedhof12.jpg (145898 Byte) Buehl Friedhof03.jpg (155105 Byte)  
Steine ohne Namen  Teilansicht   

   
   

Links und Literatur

Links:

Website der Stadt Bühl  
Website des Zentralarchivs Heidelberg mit Informationen zum jüdischen Friedhof Bühl  
Zur Seite über die Synagoge in Bühl (interner Link)  

Literatur:

Buehl Friedhof13.jpg (80774 Byte) Michael Rumpf: Bühler Judenfriedhof. Beitrag zu einer Monographie XXXI/1985  
Stadt Bühl. Stadtgeschichtliches Institut (Hg.): Jüdisches Leben. Auf den Spuren der israelitischen Gemeinde in Bühl. (= Bühler Heimatgeschichte Nr. 15/2001). Bühl 2001. Hierin ein Beitrag vom Simone Kölble: Der jüdische Friedhof in Bühl. S. 197-211. 

  

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof 

        

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 02. September 2012