Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht "Jüdische Friedhöfe im Wetteraukreis"        
    

Altenstadt / Hessen (Wetteraukreis) 
Jüdischer Friedhof 
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde        
    
Siehe Seite zur Synagoge in Altenstadt/Hessen (interner Link)   
  
  
Zur Geschichte des Friedhofes   
   
Die Toten der jüdischen Gemeinde Altenstadt wurden zunächst in Hainchen beigesetzt. Ein jüdischer Friedhof in Altenstadt wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt. Die letzte Beisetzung war 1936. In der NS-Zeit wurden viele Steine umgeworfen und beschädigt. Nach 1945 wurden die Steine wieder aufgestellt, doch stehen sie größtenteils nicht auf den richtigen Gräbern. Auffallende Steine: für Julius Müller mit Davidstern und Eisernem Kreuz (1927) und der hebräisch beschriebene Stein für den Lehrer Seligmann Brodreich (1930). Die Friedhofsfläche umfasst 9,29 ar.  
   
   
Die Lage des Friedhofes   
  
Der Friedhof liegt westlich des Ortes an der Straße nach Engelthal. Etwa 300 m nach Ortsausgang die Straße nach rechts (Richtung Engelthal) bis zum Waldrand, wo sich der Friedhof befindet.   
   
   
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 24.3.2008)   

Altenstadt Friedhof 153.jpg (126617 Byte) Altenstadt Friedhof 150.jpg (104342 Byte) Altenstadt Friedhof 152.jpg (128342 Byte)
Das Eingangstor Die Hinweistafel Blick vom Eingang über den Friedhof 
     
Altenstadt Friedhof 151.jpg (130471 Byte) Altenstadt Friedhof 151a.jpg (83003 Byte) Altenstadt Friedhof 154.jpg (123865 Byte)
Gedenkstein: "Im Gedenken an den Altenstädter Ortsbürger Hermann Stern, geb. 4.7.1914 
gest. 19.2.1986, der als Verfolgter des Naziregimes im Jahre 1937 Deutschland verlassen 
musste und nach New York, U.S.A. emigrierte. Seine Spende hilft diesen Friedhof zu pflegen."
    
   
Altenstadt Friedhof 155.jpg (109974 Byte) Altenstadt Friedhof 158.jpg (96921 Byte) Altenstadt Friedhof 157.jpg (107535 Byte)
Teilansichten des Friedhofes  Die schwarzen Grabsteine auf der linken Hälfte -
 vordere Reihe für Siegfried Stern (gest. 1927),
 rechts davon für Meier Siesel
   
   
Altenstadt Friedhof 159.jpg (107749 Byte) Altenstadt Friedhof 160.jpg (121222 Byte) Altenstadt Friedhof 161.jpg (114233 Byte)
Hoher Grabstein rechts für William Siesel
 (1890-1909) 
Teilansichten des Friedhofes 
  
   
Altenstadt Friedhof 162.jpg (101464 Byte) Altenstadt Friedhof 163.jpg (127697 Byte)  
Ältere Grabsteine: der rechte der Grabstein datiert auf eine Beisetzung am Freitag, 23. 
Schewat (5)622 = 24. Januar 1862; Anmerkung: die Jahreszahl ist nicht klar zu erkennen - 
in den Jahren (5)62? fiel nur in (5)622 der 23. Schewat auf einen Freitag
.
 

   
    

Links und Literatur  

Links:

Website der Gemeinde Altenstadt/Hessen (der Friedhof ist eingezeichnet in dem von dort erreichbaren Ortsplan Altenstadt).
Zur Seite über die Synagoge in Altenstadt/Hessen (interner Link)  

Literatur:  

Arnsberg I,36-37.  

     
       

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof  

      

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 23. April 2016