Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Rheinland-Pfalz"     
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe im Rhein-Lahn-Kreis" 
    

Holzappel (VG Diez, Rhein-Lahn-Kreis) 
Jüdischer Friedhof   
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde           
    
Siehe Seite zur Synagoge in Holzappel (interner Link)   
   
   
Zur Geschichte des Friedhofes               
    
Zunächst wurde die Toten der jüdischen Gemeinde in Cramberg beigesetzt, bis ein eigener Friedhof in Holzappel angelegt werden konnte. Ein Hinweis-/Gedenktafel auf dem Friedhof hat die Inschrift: "Lehre uns bedenken, auf dass wir klug werden. Friedhof der ehemaligen jüdischen Gemeinde in Holzappel. Friede den Lebenden und den Toten". 
   
Engagement Jugendlicher 1980 / Friedhofschändung 1990: An Pfingsten 1980 renovierten 25 Jugendliche im Rahmen eines "Workcamps" der evangelischen Kirchengemeinde den jüdischen Friedhof. Am Ostersamstag 1990 wurde - eher zufällig - aus Anlass eines Schweigemarsches zum Friedhof entdeckt, dass dort Unbekannte alle Grabsteine umgerissen und auch Gräber geschändet hatten.   
    
    
Die Lage des Friedhofes   
   
Der Friedhof liegt in der Flur "im Loch am Schießhaus".   
  
Wegbeschreibung: Von der Straße nach Charlottenberg zweigt links ein Weg ab. Wenn man diesem folgt, kommt man zu einem kleinen Baumbestand, in dem der Friedhof liegt.   
  
Link zu den Google-Maps  
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes) 

Größere Kartenansicht   
   
   
   
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 2006)    

Holzappel Friedhof 105.jpg (95670 Byte) Holzappel Friedhof 101.jpg (111115 Byte) Holzappel Friedhof 100.jpg (76383 Byte)
Blick auf den von Fichten 
umgebenen Friedhof
Das Eingangstor   Die Hinweistafel 
     
     
Holzappel Friedhof 104.jpg (106607 Byte) Holzappel Friedhof 103.jpg (112762 Byte) Holzappel Friedhof 102.jpg (105901 Byte)
Blick über den Friedhof      Blick über den Friedhof  

    
    

Links und Literatur

Links:  

Website der Gemeinde Holzappel 
Website der VG Diez  
Kurze Informationsseite zur jüdischen Geschichte Holzappel bei www.rhein-lahn-info.de  
Zur Seite über die Synagoge in Holzappel (interner Link)  

Quellen:  

Hinweis auf online einsehbare Familienregister der jüdischen Gemeinde Gemünden / Wohra und umliegenden Orten   
In der Website des Hessischen Hauptstaatsarchivs (innerhalb Arcinsys Hessen) sind die erhaltenen Familienregister aus hessischen jüdischen Gemeinden einsehbar: 
Link zur Übersicht (nach Ortsalphabet) https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/llist?nodeid=g186590&page=1&reload=true&sorting=41              
Zu Gemünden/Wohra sind u.a. vorhanden (auf der jeweiligen Unterseite zur Einsichtnahme weiter über "Digitalisate anzeigen"):    
HHStAW 365,354   Sterberegister der jüdischen Gemeinden in Gemünden / Wohra und in Holzappel  1824 - 1843; enthält Sterberegister der Juden aus Gemünden/Wohra, Dodenhausen, Grüsen und Schiffelbach, 1824 - 1844 sowie Sterberegister der Juden aus Holzappel, Isselbach und Langenscheid, 1917 - 1938.  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2924801          

Literatur:    

Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. 1971 Bd. I S. 384-385. 
Gedenkstätten zu den Verbrechen des Nationalsozialismus im Rhein-Lahn-Kreis. Projekt Spurensuche Geschichte in der Heimat. Leistungskurs Erdkunde/Geschichte, Jahrgangsstufe 12/1992. Gymnasium Diez. In: SACHOR. Beiträge zur Jüdischen Geschichte und zur Gedenkstättenarbeit in Rheinland-Pfalz Heft Nr. 9 - 1/95. S. 28-38 (zu Holzappel: S. 33). Der Beitrag ist online eingestellt.  

   
    

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof     

           

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 09. Mai 2016