Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

 
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe im Schwalm-Eder-Kreis"  
    

Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) 
Jüdischer Friedhof 
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde                     
    
Zur Geschichte des Friedhofes                 
     
Lage des Friedhofes    
    
Der Friedhof liegt rechts der Albshäuser Straße zwischen Guxhagen und Albshausen, etwa 200 m nach Ortsausgang von Guxhagen.   
    
    
    
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 15.6.2008)   

Guxhagen Friedhof 171.jpg (114107 Byte) Guxhagen Friedhof 150.jpg (121828 Byte) Guxhagen Friedhof 151.jpg (103757 Byte)
Blick auf den Friedhof - mit Ziegenherde   Das Eingangstor   Hinweistafel  
     
Guxhagen Friedhof 152.jpg (87327 Byte) Guxhagen Friedhof 167.jpg (117518 Byte) Guxhagen Friedhof 155.jpg (117309 Byte)
Hinweise zu den Besuchszeiten   Ansichten des noch ungemähten Friedhofes  
     
Guxhagen Friedhof 154.jpg (122626 Byte) Guxhagen Friedhof 159.jpg (119202 Byte) Guxhagen Friedhof 160.jpg (87636 Byte)
  Teilansicht   Grabstein rechts für Moses Katzenberg (1841-1905), links (nur hebräisch) für 
seine Frau (gest. September 1907); auf dem Grabstein für Moses K. die 
"segnenden Hände" der Kohanim  
    
   
Guxhagen Friedhof 169.jpg (110723 Byte) Guxhagen Friedhof 153.jpg (125645 Byte) Guxhagen Friedhof 157.jpg (106112 Byte)
 Auffallend große "segnende Hände" der
 Kohanim (derselbe Stein unten) 
 Teilansicht    
  
     
Guxhagen Friedhof 168.jpg (102746 Byte) Guxhagen Friedhof 163.jpg (119603 Byte) Guxhagen Friedhof 164.jpg (115188 Byte)
     Grabsteine für Lehrer Moses Neuhaus (1838-1901, rechts) und Sara Neuhaus 
vgl. dazu die Berichte zum Tod der beiden auf der Seite zur Synagoge  
   
Guxhagen Friedhof 156.jpg (125062 Byte) Guxhagen Friedhof 162.jpg (129734 Byte) Guxhagen Friedhof 170.jpg (100493 Byte)
Grabstein für Lehmann Lange
 (1851-1918), ein "guter und
 gottesfürchtiger Mann..." 
Grabstein für Salomon Katz 
(1847-1917) und Dina Katz 
(1851-1916)  
  
      
Guxhagen Friedhof 158.jpg (111322 Byte) Guxhagen Friedhof 161.jpg (123142 Byte)   
  Grabstein für Rosa Katz geb. Nagel (1869-1916)   
      
Guxhagen Friedhof 166.jpg (128298 Byte) Guxhagen Friedhof 165.jpg (139881 Byte)  
Grabstein für Recha Katz 
(Rachel Bat Daniel) (1897-1970)
Grabstein für Josef Katz 
(1902-1976)
  
      
     

        
        

Links und Literatur  

Links:  

Website der Gemeinde Guxhagen 
Website des Fördervereins "Ehemalige Synagoge" e.V. Guxhagen  mit Seite zur Geschichte der jüdischen Gemeinde 
Zur Seite über die Synagoge in Guxhagen (interner Link) 

Quellen:   

Hinweis auf online einsehbare Familienregister der jüdischen Gemeinde Guxhagen 
In der Website des Hessischen Hauptstaatsarchivs (innerhalb Arcinsys Hessen) sind die erhaltenen Familienregister aus hessischen jüdischen Gemeinden einsehbar: 
Link zur Übersicht (nach Ortsalphabet) https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/llist?nodeid=g186590&page=1&reload=true&sorting=41              
Zu Guxhagen sind vorhanden (auf der jeweiligen Unterseite zur Einsichtnahme weiter über "Digitalisate anzeigen"):    
HHStAW 365,402   Geburtsregister der Juden von Guxhagen  1751-1852   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v1899998      
HHStAW 365,407   Sterberegister der Juden von Guxhagen  1824 - 1852   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v3553156      
HHStAW 365,409   Gräberverzeichnis des jüdischen Friedhofs in Guxhagen, aufgenommen im September 1938 durch Curt Wolf aus Eschwege und D. Goldschmidt aus Frankershausen, enthält hebräische und deutsche Grabinschriften. Verzeichnis der auf dem jüdischen Friedhof in Guxhagen beerdigten Personen, geordnet chronologisch nach dem Todestag, zusammengestellt auf Grundlage der Grabsteine und des Sterberegisters durch Emanuel Speyer    
https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v3271671               
HHStAW 365,405   Trauregister der Juden von Guxhagen  1825 - 1852  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2083523   
HHStAW 365,403   Geburtsregister Juden von Guxhagen  1852 - 1921 https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v289875    
HHStAW 365,408   Sterberegister der Juden von Guxhagen  1853 - 1938  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4449179   
HHStAW  365,406  Trauregister der Juden von Guxhagen  1853 - 1938   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2126651   
HHStAW 365,404   Geburtsregister der Juden von Guxhagen  1922 - 1937  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v3553155   

 

Literatur:  

Arnsberg I,304-306.  

     
       

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof 

        

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 09. Mai 2016