Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht "Jüdische Friedhöfe im Vogelsbergkreis"        
    

Schotten (Vogelsbergkreis) 
Jüdischer Friedhof

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde          
    
Siehe Seite zur Synagoge in Schotten (interner Link)  
   
   
Zur Geschichte des Friedhofes             
    
Der jüdische Friedhof in Schotten besteht seit dem Ende des 17. Jahrhunderts. Die älteren Gräber finden sich im linken Friedhofsteil, die neueren rechts. Im älteren Bereich deuten zum Teil nur noch Steinhaufen auf Grabstellen hin. Eine Feldsteinmauer umgibt den Friedhof. Die Friedhofsfläche umfasst 27,44 ar.   

Hinweis: Nach dem Verzeichnis der durch die "Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen" bearbeiteten hessischen Friedhöfe ergibt sich für den Friedhof in Schotten die Zahl von 118 vorhandenen Grabsteinen aus der festgestellten Belegzeit von 1695 bis 1937. Siehe landesgeschichtliches Informationssystem Hessen - Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen und Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde in Marburg: Dokumentation der jüdischen Friedhöfe in Hessen - Online zugänglich

  
  
Lage des Friedhofes      

   
Der Friedhof liegt im Westen der Stadt an der Julie-Herold-Straße unterhalb des Wartweges.  
   
   
Fotos im Sommer 
(Fotos von H. Hausmann, Wächtersbach, Aufnahmedatum Juni 2005)   

Schotten Friedhof 102.jpg (100628 Byte) Schotten Friedhof 104.jpg (95771 Byte) Schotten Friedhof 100.jpg (103940 Byte)
Eingangstor mit Hinweistafeln  Im Friedhof  Teilansicht  
     
Schotten Friedhof 101.jpg (105339 Byte) Schotten Friedhof 105.jpg (49772 Byte) Schotten Friedhof 107.jpg (45082 Byte)
Teilansicht  Grabstein für 
Sara Stern  
"Abgebrochene Säule" für 
einen jung Verstorbenen  
  
     
 Schotten Friedhof 108.jpg (42922 Byte) Schotten Friedhof 103.jpg (116283 Byte) Schotten Friedhof 106.jpg (46727 Byte) 
 Grabstein für Hugo Stern (gest. 1927) 
mit den "segnenden Händen" der Kohanim 
Zwei Grabsteine mit den 
"segnenden Händen" der Kohanim 
Grabstein für Karoline Brodreich 
(gest. 1904)  

  
  
Fotos im Winter 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 24.3.2008)  

Schotten Friedhof 150.jpg (114365 Byte) Schotten Friedhof 151.jpg (85229 Byte) Schotten Friedhof 169.jpg (132792 Byte)
Das Eingangstor  Die Hinweistafeln  Blick über den im alten Teil 
großenteils abgeräumten Friedhof 
       
     
Schotten Friedhof 154.jpg (100009 Byte) Schotten Friedhof 172.jpg (75338 Byte) Schotten Friedhof 156.jpg (109368 Byte)
  Alte Grabsteine 
   
Schotten Friedhof 152.jpg (116222 Byte) Schotten Friedhof 157.jpg (85280 Byte) Schotten Friedhof 155.jpg (87554 Byte)
Grabsteinfragment          Grabstein mit Krone auf dem Grab 
einer Person, die eine solche Auszeichnung 
 verdient hat 
  
     
Schotten Friedhof 160.jpg (101658 Byte) Schotten Friedhof 158.jpg (97196 Byte) Schotten Friedhof 159.jpg (77214 Byte)
Grabstein für M. Frank 
(1788-1852) 
  Grabstein für Samuel Bär Stern (1790-1852) mit den "segnenden Händen" der Kohanim -
 religiöser Name: Natanel Dow HaKohen Bar Schmuel  
   
Schotten Friedhof 164.jpg (125057 Byte) Schotten Friedhof 168.jpg (130271 Byte) Schotten Friedhof 163.jpg (119325 Byte)
  Teilansichten im neueren Teil  
   
Schotten Friedhof 162.jpg (118778 Byte) Schotten Friedhof 166.jpg (117103 Byte) Schotten Friedhof 167.jpg (82035 Byte)
Teilansicht     Grabstein für Sarah Feuchtwanger geb. Bauer und Baruch Feuchtwanger 
(Volksschullehrer i.R., gest. 1912)  
  
     
  Schotten Friedhof 170.jpg (83651 Byte)   
    "Segnende Hände" der Kohanim  

    
   

Links und Literatur

Links:  

Website der Stadt Schotten  
Nähere Informationen zum Friedhof auf der Website des "Vereins zur Förderung der Geschichte des Judentums im Vogelsberg e.V.": hier anklicken (weiter zu "Friedhöfe")   
Zur Seite über die Synagoge in Schotten (interner Link)    

Literatur:    

Arnsberg II,283-285. 
Schotten Einartshausen Lit 2016M.jpg (107770 Byte)Hanno Müller, Monica Kingreen, Frank Eckhardt: Juden in Schotten 1629-1945 und Einartshausen 1800-1942. ISBN 978-3-96049-003-6. Hrsg. von der Ernst-Ludwig Chambré Stiftung in Lich. 2016. 
Zu beziehen über Hanno Müller  Röntgenstraße 29  D. 35463 Fernwald  E-Mail: hanno.mueller@fambu-oberhessen.de  Internet http://www.fambu-oberhessen.de/   

   
    

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof  

             

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 14. September 2016