Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

  
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe im Wetteraukreis"    
    

Nieder-Florstadt (Stadt Florstadt, Wetteraukreis)
Jüdische Friedhof  
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde     
        
Siehe Seite zur Synagoge in Nieder-Florstadt  (interner Link)  
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes     
     
Der jüdische Friedhof wurde - falls auf dem heutigen Denkmal alle hier Beigesetzten aufgeführt werden - kurz vor dem Ersten Weltkrieg angelegt und im Mai 1912 erstmals belegt. Es wurden bis 1939 nach der Inschrift des Denkmals folgende Personen beigesetzt: Adler, Albert gest. 9.1.1939, Seligmann, Berta gest. 7.1.1938, Kahn, Albert, gest. 20.1.1938, Kahn, Süßkind, gest. 8.5.1933, Kahn, Wolf, gest. 10.6.1930, Stern, Isack gest. 30.8.1929,  Kahn, Jettchen, gest. 16.8.1924, Meier, Rosa, gest. 20.12.1931,  Levy, Gustav, gest. 23.5.1924, Kahn, Herz gest. 16.7.1919,  Stern, Salamon gest. 16.12.1919,  Blumenthal, Adolf gest. 18.12.1917, Stern, Sara gest. 14.1.1916, Reis, Wolf, gest. 26.2.1916,  Adler, Abraham, gest. 27.2.1915,  Blumenthal, Zigors, gest. 13.5.1913, Kahn, Malchen gest. 13.6.1913,  Adler, Frieda, gest. 24.5.1912". Die Friedhofsfläche umfasst 9,38 ar. 
     
     
Lage des Friedhofes 
     
Der Friedhof liegt auf dem Gelände der Karl-Weigand-Schule nordöstlich der Kirchweg-Allee (Kirchgasse; Verbindungsweg zum "Neuen Weg")   
    
    
Fotos 
(Fotos: Jürgen Reuss, Florstadt, Herbst 2007)   

Nieder-Florstadt Friedhof 143.jpg (98468 Byte) Nieder-Florstadt Friedhof 145.jpg (88082 Byte) Nieder-Florstadt Friedhof 140.jpg (66442 Byte)
Eingangstor mit Hinweistafel Grab- und Gedenkstein im Mittelpunkt des Friedhofes
    
Nieder-Florstadt Friedhof 142.jpg (59387 Byte) Nieder-Florstadt Friedhof 141.jpg (68535 Byte) Nieder-Florstadt Friedhof 146.jpg (70054 Byte)
  Gedenkstein mit Inschrift: "Hier stand ein jüdischer Friedhof, 
der im Jahre 1939 dem Naziterror zum Opfer fiel. Aus den 
zerschlagenen  Grabsteinen wurde dieses 
Monument errichtet..."
"Zum ewigen Gedenken - Opfer der Verfolgung 1933-1945 - sie setzten sich ein zur Heiligung Gottes - Jenny Adler   Hermann Adler  Auguste Adler  Berthold Grünebaum  Jeanette Grünebaum  Alfred Grünebaum  Albert Kahn  Sarah Kahn  Jenny Maier  Lina Stern   Regina Tannenbaum  Arnold Tannenbaum  Frieda Tannenbaum  -  Ihre Seele seien eingebunden in den Bund des Lebens".   
  
  
  
     

  
     

Links und Literatur  

Links: 

Website der  Website der Stadt Florstadt (auf dem von hier aus zugänglichen Stadtplan ist der Friedhof eingetragen)
Zur Seite über die Synagoge in Nieder-Florstadt (interner Link) 
Informationen in der Website denkmalpflege-hessen.de      

Literatur:  

  

 

 

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof
diese Links sind noch nicht aktiviert  

      

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 20. März 2015