Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht "Jüdische Friedhöfe im Kreis Limburg-Weilburg"                 
    

Bad Camberg (Kreis Limburg-Weilburg) 
Jüdische Friedhöfe 
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde         
    
Siehe Seite zur Synagoge in Bad Camberg (interner Link)   
   
   
Zur Geschichte des Friedhofes        
    
In Camberg bestehen zwei jüdische Friedhöfe, ein älterer mit einer Fläche von 2,07 ar und ein jüngerer mit einer Fläche von 7,37 ar.   
   
   
Lage der Friedhöfe   
   
Die beiden Friedhöfe liegen in unmittelbarer Umgebung beziehungsweise im Bereich des allgemeinen städtischen Friedhofes an der Kapellenstraße.   

Bad Camberg Friedhof Plan.jpg (134385 Byte)Plan des allgemeinen und der jüdischen Friedhöfe im Bereich der oberen Kapellenstraße in Bad Camberg
 (Liegenschaftskataster; © Stadt Bad Camberg, Stadtbauamt). Der alte jüdische Friedhof ist als Flurstück 187, 
der neue als Flurstück 208 eingetragen. 
 
Weitere Pläne auf der Website "Kulturdenkmäler in Hessen" zum alten jüdischen Friedhof in Bad Camberg  
und zum neuen jüdischen Friedhof in Bad Camberg  

      
Hinweis: Schlüssel zu den Friedhöfen können bei der Friedhofsverwaltung "Am Amthof 15" in Bad Camberg ausgeliehen werden.  
     
     
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 21.08.2009)    

Der alte Friedhof  Bad Camberg Friedhof 207.jpg (112559 Byte) Bad Camberg Friedhof 201.jpg (73996 Byte)
  Das Eingangstor Die Hinweistafel
     
Bad Camberg Friedhof 202.jpg (98214 Byte) Bad Camberg Friedhof 204.jpg (103439 Byte) Bad Camberg Friedhof 205.jpg (101647 Byte)
Ansichten des Friedhofes vom Eingang - von links nach rechts aufgenommen  
Grabstein links für Juda Elsas 
(1840-1910) 
     
      
Bad Camberg Friedhof 206.jpg (89188 Byte) Bad Camberg Friedhof 202a.jpg (86717 Byte)    
Blick auf den Friedhof mit der 
umgebenden Hecke
Grabstein für Henriette Oppenheimer
 (1865-1904) 
   
     
Der neue Friedhof Bad Camberg Friedhof 211.jpg (113339 Byte) Bad Camberg Friedhof 210.jpg (63923 Byte)
   Das Eingangstor Die Hinweistafel
     
Bad Camberg Friedhof 213.jpg (124654 Byte) Bad Camberg Friedhof 212.jpg (118005 Byte) Bad Camberg Friedhof 214.jpg (111882 Byte)
Ansichten des Friedhofes vom Eingang (linke Seite, Gedenkstein, Mittelweg). 
Inschrift des Gedenksteines: "Zum Gedenken an die jüdischen Bürger der Stadt Bad Camberg, die durch Gewalt während 
der Zeit des Nationalsozialismus ums Leben kamen".  
        
Bad Camberg Friedhof 216.jpg (119308 Byte) Bad Camberg Friedhof 217.jpg (115017 Byte) Bad Camberg Friedhof 218.jpg (113461 Byte)
Aufnahme von der dem Eingang
 gegenüberliegenden Seite
    
Grabstein für Lenchen Oppenheimer 
(Lea Bat Naftali) 1904-1924) und 
(ihrem Vater) Hermann Oppenheimer
 (Naftali Bar Meir) (1849-1927)
Teilansicht; Stein Mitte für Jakob Heyum
 (1875-1937), rechts für 
Hermann Aumann aus Eisenbach
 (1854-1933)
  
     
Bad Camberg Friedhof 222.jpg (105385 Byte) Bad Camberg Friedhof 221.jpg (109238 Byte) Bad Camberg Friedhof 223.jpg (113486 Byte)
Teilansichten (Blick auf die Reihe der Grabsteine an der Mauer links vom Eingang gesehen; das Eingangstor ist auf 
dem rechten Foto rechts zu erkennen) 

   
   

Links und Literatur

Links:

Website der Stadt Bad Camberg  
Zur Seite über die Synagoge in Bad Camberg (interner Link)  

Literatur:  

Arnsberg I,108-109.

            

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof    

            

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 11. Juli 2013