Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht "Jüdische Friedhöfe im Kreis Kassel"               
    

Hümme (Stadt Hofgeismar, Kreis Kassel) 
Jüdischer Friedhof   
   

Zur Geschichte jüdischer Familien in Hümme          
    
In Hümme lebten im 18./19. Jahrhundert nur wenige jüdische Familien. Zur Bildung einer selbständigen jüdischen Gemeinde kam es vermutlich zu keiner Zeit. 1835 wurden 32 jüdische Einwohner gezählt. Nachkommen der ursprünglich in Hümme ansässig gewesenen Familien Brandenstein und Bastheim lebten später in Hofgeismar. Um 1900 haben die letzten jüdischen Personen den Ort verlassen. 
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes            
    
Die Lage des Friedhofes  
   

Der Friedhof liegt an der Landstraße von Hofgeismar nach Hümme etwa 600 m vom Ort entfernt.   
  
  
Fotos   
(erhalten von Peter Nissen, Hümme; Aufnahmedatum Februar 2005)  

Huemme Friedhof 020.jpg (61366 Byte) Huemme Friedhof 022.jpg (82063 Byte) Huemme Friedhof 021.jpg (61795 Byte)
Hinweisschild am Eingang   Teilansicht   Zwei der erhaltenen Grabsteine; rechts der 
Stein für Daniel Sohn des Meier Brandenstein
     

    
     

Links und Literatur

Links:  

Website der Stadt Hofgeismar   
Website des Stadtteiles Hümme: hier anklicken    

Quellen

Hinweis auf online einsehbare Familienregister der jüdischen Familien in Hümme 
In der Website des Hessischen Hauptstaatsarchivs (innerhalb Arcinsys Hessen) sind die erhaltenen Familienregister aus hessischen jüdischen Gemeinden einsehbar: 
Link zur Übersicht (nach Ortsalphabet) https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/llist?nodeid=g186590&page=1&reload=true&sorting=41              
Zu Hümme ist vorhanden ( zur Einsichtnahme weiter über "Digitalisate anzeigen"):    
HHStAW 365,446   Gräberverzeichnis des jüdischen Friedhofs in Hümme, aufgenommen durch Baruch Wormser aus Grebenstein im Mai 1937; Laufzeit 1853 - 1898 (1937); enthält hebräische und deutsche Grabinschriften auf dem jüdischen Friedhof in Hümme; darin auch: Bericht zur Geschichte des jüdischen Friedhofs in Hümme mit Situationsplan    https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v3752668     

Literatur:  

Arnsberg II,486 (nur Nennung des Friedhofes). 

Fremde im eigenen Land. Beiträge zur Kultur- und Sozialgeschichte der Juden in den alten Krei8sen Hofgeismar, Kassel, Wolfhagen und in der Stadt Kassel. Hofgeismar 1985. (zu Hümme in einem Beitrag von Michael Dorhs S. 80). 

    
      

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof   

      

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 13. Mai 2016