Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Rheinland-Pfalz"     
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe im Rhein-Lahn-Kreis" 
    

Bornich (VG Loreley, Rhein-Lahn-Kreis) 
Jüdischer Friedhof
   

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde      
    
Siehe Seite zur Synagoge in Bornich (interner Link) 
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes   
     
Der jüdische Friedhof bei Bornich wurde vermutlich noch Ende des 17. Jahrhunderts (bald nach 1681) angelegt. Er war gemeinsamer Friedhof für die jüdischen Gemeinden (beziehungsweise jüdischen Familien) in Bornich, Bogel, Ruppertshofen, St. Goarshausen und Welterod sowie für diejenigen in St. Goar und Werlau (linksrheinisch). Es sind etwa 80 Grabsteine erhalten. Die Friedhofsfläche umfasst 31,34 ar. Der Bornicher jüdische Friedhof gilt als "der schönste jüdische Friedhof in weitem Umkreis". 
     
     
Die Lage des Friedhofes              
   
Der Friedhof befindet sich mitten im Hochwald ("Hausecker Wald") an der Grenze der Bornicher Gemarkung nach Reichenberg und Reitzenhain, etwa in der äußersten Ecke des ehemaligen Amtes Rheinfels. 
  

Wegbeschreibung: Wenn man von Niederwallmenach in Richtung Bornich fährt, biegt man rechter Hand ein. An einer Wegegabel muss man rechts dem Feldweg folgen, bis man in den Wald kommt. Dort biegt man links in die sogenannte "Römerstraße" ein. Der Friedhof liegt dann nach einigen hundert Metern links im Wald verborgen. Den Friedhof umgibt ein tiefer Graben. Über eine kleine Brücke gelangt man zu dem Tor, das von zwei Sandsteinpfosten flankiert wird.  
    
    
Link zu den Google-Maps  
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes)  

Größere Kartenansicht  
  
  
  
Fotos 
(Fotos: Hans G. Kuhn, Lahnstein, Vorsitzender des Lahnsteiner Altertumsvereins 1880 e.V.;  Aufnahmedatum: 30.9.2012)   

Bornich Friedhof 13002.jpg (303357 Byte) Bornich Friedhof 13004.jpg (301561 Byte) Bornich Friedhof 13003.jpg (299241 Byte)
Das Eingangstor   Blick über den Friedhof mit umgebendem Zaun   Blick über den Friedhof 
  Foto oben in hoher Auflösung     
      
Bornich Friedhof 13000.jpg (300567 Byte) Bornich Friedhof 13001.jpg (300706 Byte)  
Teilansicht mit dem Grabstein für
 Isaak Blumenthal (hoher Grabstein) 
Teilansicht mit 
älteren Grabsteinen  
 
Foto oben in hoher Auflösung   Foto oben in hoher Auflösung  
     
Bornich Friedhof 13010.jpg (194085 Byte) Bornich Friedhof 13011.jpg (194413 Byte) Bornich Friedhof 13012.jpg (287971 Byte)
Grabstein für M... 
(aus) St. Goarshausen
geb. 30. August .. gest. 23. Februar ..  
(Tochter des Ascher gest. 5662? = 1901/02)  
Grabstein für 
das Kleinkind 
Norbert Daniel Welterod 
geb. 30. Mai 1925 gest. 4. August 1925   
Grabstein für N.N. 
unlesbar - verwittert    
  
     
Bornich Friedhof 13013.jpg (212419 Byte) Bornich Friedhof 13014.jpg (191182 Byte) Bornich Friedhof 13015.jpg (198838 Byte)
Grabstein für Johannette Wolf geb. 
Hamburger   geb. 15. Dezember 1847 
zu Langenschwalbach
 gest. 21. März 1901 zu St. Goarshausen 
Grabstein für N.N.; 
die hebräische Inschrift ist 
kaum noch lesbar 
    
 Grabstein für (hebr.) Scheinele ... Tochter 
des Abraham Frau des Josef Wolf aus 
St. Goarshausen
, gest. 8. Nissan 5662 
(= 28.3.1901)   
     
Bornich Friedhof 13016.jpg (176537 Byte) Bornich Friedhof 13017.jpg (141670 Byte) Bornich Friedhof 13018.jpg (147321 Byte)
Grabstein für N.N.; 
unlesbar - verwittert   
    
Grabstein für N.N.; 
die hebräische Inschrift ist kaum noch 
lesbar; die deutsche Inschrift unlesbar   
Grabstein für N.N.; 
die hebräische Inschrift ist teilweise 
durch Verwitterung zerstört    
     
Bornich Friedhof 13019.jpg (148815 Byte) Bornich Friedhof 13020.jpg (182161 Byte) Bornich Friedhof 13021.jpg (160242 Byte)
Grabstein für Joseph Blumenthal 
von Ruppertshofen geb. 8. Mai 1854 
gest. 22. Juli 1906     
Grabstein für Johanna Morgenstern 
aus St. Goarshausen 
geb. 30. Sept. 1831 gest. 26. April 1907     
Grabstein für Elias Landsberg 
von Bogel geb. 5. April 1834 
gest. 20. September 1910     
     
Bornich Friedhof 13022.jpg (170890 Byte) Bornich Friedhof 13023.jpg (186404 Byte) Bornich Friedhof 13024.jpg (201449 Byte)
Grabstein für Hermann Hecht  
geb. 22. Juli 1844  gest. 12. März 1915 
Naftali Bar Schmuel 
      
Grabstein für Sara Stern geb. Mayer 
aus Werlau  geb. 8. Februar 1837 
gest. 8. September 1915   
Sara Bat Meir HaLevi  
Grabstein für Elisabethe Hirsch 
geb. Wolff geb. 11. Januar 1850 
gest. 7. April 1918  
     
     
Bornich Friedhof 13025.jpg (225340 Byte) Bornich Friedhof 13026.jpg (167208 Byte) Bornich Friedhof 13027.jpg (193212 Byte)
Grabstein für Regina Haas  geb. 1. Juli 1867
 gest. 13. März 1918   und Jonas Haas 
geb. 19. Juli 1865  gest. 10. März 1917   
Grabstein für Luis Löb aus St. Goar 
geb. 8. Januar 1880 gest. 15. August 1918  
Jehuda Bar Jizchak   
Grabstein für Moses Morgenstern 
geb. 6. Februar 1835  gest. 4. Dezember 1918   
Mosche Bar Michael    
     
Bornich Friedhof 13028.jpg (209733 Byte) Bornich Friedhof 13029.jpg (186598 Byte) Bornich Friedhof 13030.jpg (150461 Byte)
Grabstein für  Rosa Weikersheimer 
geb. Rosenthal geb. 18. März 1879 
gest. 30. Mai 1919  
Grabstein für Emilie Lion geb. Metzger 
geb. in Weisenau 8. Februar 1869 
gest. in St. Goarshausen 27. Mai 1920    
Grabstein für Johanna Lion 
geb. 8. Juni 1895  
gest. 26. April 1932    
     
Bornich Friedhof 13031.jpg (158134 Byte) Bornich Friedhof 13032.jpg (203729 Byte) Bornich Friedhof 13033.jpg (261106 Byte)
Grabstein für Isaak Blumenthal   
Lebensdaten unlesbar (geb. April)  
Grabstein für N.N.; 
Inschrift verwittert (Beile Bat ??)    
Grabstein für N.N. 
Grabstein verwittert    
     
Bornich Friedhof 13034.jpg (149704 Byte) Bornich Friedhof 13035.jpg (150723 Byte) Bornich Friedhof 13036.jpg (219896 Byte)
 Grabstein für N.N. 
Bar Abraham s.l. = seligen Andenkens    
 Grabstein für N.N. bzw. Abraham 
Bar Mosche s.l.
= seligen Andenkens    
Auffallend großer Grabstein 
mit längerer Inschrift für N.N.    
       
Bornich Friedhof 13037.jpg (199773 Byte) Bornich Friedhof 13038.jpg (150240 Byte) Bornich Friedhof 13039.jpg (144101 Byte)
Auffallend großer Grabstein mit 
längerer Inschrift für N.N. 
    
Grabstein für Jakob Löb aus St. Goar  
geb. 24. Mai 1850  gest. 7. April 1924     
Jizchak Bar Jehuda Lew  
Grabstein für Jakob Rosenthal 
aus St. Goarshausen geb. 3. April 1852  
gest. 22. März 1925  Jaakow Bar Josef  
     
Bornich Friedhof 13040.jpg (139475 Byte) Bornich Friedhof 13041.jpg (189155 Byte) Bornich Friedhof 13042.jpg (171984 Byte)
Grabstein für Lina (?) Gutenberg 
aus Bornich 11.1884 -  6.9.1924 ?  
Grabstein für Henriette Adler geb. Kahn 
geb. 3. April 1844  gest. 13. Mai 1925    
Grabstein für Goldine Hecht geb. Stern 
geb. 11. Jan. 1852 gest. 11. Juni 1926   
     
Bornich Friedhof 13043.jpg (187132 Byte) Bornich Friedhof 13044.jpg (181768 Byte) Bornich Friedhof 13045.jpg (230589 Byte)
Grabstein für .. Weikersheimer 
gest. 1927   
    
 Grabstein für Pauline Löb geb. Mayer, 
Frau von Jakob Lob geb. 15. März 1851 
gest. 6. April 1929 in St. Goar   
 Grabstein für  N.N. 
Inschrift auf Foto nicht lesbar 
   
       
Bornich Friedhof 13046.jpg (141535 Byte) Bornich Friedhof 13047.jpg (159243 Byte) Bornich Friedhof 13048.jpg (232763 Byte)
Grabstein für David Schönberg 
von Welterod  1870--1933 
    
Grabstein für Marlene Blumenthal 
geb. Ackermann geb. 6. Oktober 1860  
gest. 8. August 1934   
Grabstein für N.N. 
verwittert und großenteils
 eingesunken    
     
Bornich Friedhof 13049.jpg (263676 Byte) Bornich Friedhof 13050.jpg (181974 Byte) Bornich Friedhof 13051.jpg (187192 Byte)
Grabstein für  N.N. 
Grabstein teilweise eingesunken 
Grabstein für N.N. 
Inschrift stark ausgewaschen / verwittert   
Grabstein für N.N. 
Inschrift verwittert / zerstört    
     
Bornich Friedhof 13052.jpg (180172 Byte) Bornich Friedhof 13053.jpg (204752 Byte) Bornich Friedhof 13054.jpg (173006 Byte)
Grabstein für N.N.; Inschrift stark verwittert  
geb. 26. Oct. ...  gest. .. Mai 1893  
  Grabstein für N.N.; Grabstein stark verwittert 
deutsche Inschrift auf Rückseite auf Foto nicht lesbar (Samuel Haas?)   
      
Bornich Friedhof 13055.jpg (195860 Byte) Bornich Friedhof 13056.jpg (212880 Byte) Bornich Friedhof 13057.jpg (144482 Byte)
Grabstein für  N.N. 
 Grabstein stark verwittert  
Grabstein für N.N. 
Inschrift stark verwittert und bemoost   
Grabstein für  N.N. 
Grabstein stark verwittert, Inschrift zerstört  
      
Bornich Friedhof 13058.jpg (118780 Byte) Bornich Friedhof 13059.jpg (169958 Byte) Bornich Friedhof 13060.jpg (165850 Byte)
Grabstein für N.N.      Grabstein für N.N.     Grabstein für N.N.   
     
 Bornich Friedhof 13061.jpg (202816 Byte) Bornich Friedhof 13062a.jpg (175225 Byte)Bornich Friedhof 13062.jpg (323318 Byte)  
Grabstein für Leopold Mayer St. Goar 
mit segnenden Händen der Cohanim  
Grabstein für Michel Kahn 
geb. 28. März 1840 gest. 31. August 1912   
   
        

   
   

Links und Literatur 

Links: 

Website der Gemeinde Bornich   
Kurze Informationsseite zur jüdischen Geschichte von Bornich bei www.rhein-lahn-info.de     

Literatur:  

Paul Arnsberg: Die jüdischen Gemeinden in Hessen. 1971 S. 87.    
Christian Becker: Die Geschichte der Juden im Amt Rheinfels, Bornich und der jüdische Friedhof im Haushecker Wald. Hg. von der Ortsgemeinde Bornich in der Verbandsgemeinde Loreley. 1988. Der Abschnitt von Becker zum Friedhof innerhalb der gesamten "Chronik der Gemeinde Bornich" (hier weitere Abschnitte zur jüdischen Geschichte von Bornich).        

      

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof
diese Links sind noch nicht aktiviert          

           

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 17. Juni 2013