Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht "Jüdische Friedhöfe im Kreis Waldeck-Frankenberg"                 
  
    

Bergheim (Gemeinde Edertal, Kreis Waldeck-Frankenberg) 
Jüdischer Friedhof 
   

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde             
    
Siehe Seite zur Synagoge in Bergheim (interner Link)   
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes              
    
Der jüdische Friedhof in Bergheim wurde im 19. Jahrhundert angelegt. Am Friedhof hatten die in fünf Orten Bergheim, Wellen, Mehlen und Affoldern mit Kleinern (heute alles Teilorte von Edertal) lebenden jüdischen Familien Anteil. Die Friedhofsfläche umfasst 10,06 ar. Es sind 19 Grabsteine erhalten (sichtbar), doch dürfte der Friedhof mindestens 24 bis 27 Gräber umfassen. Die erkennbaren Inschriften sind aus dem Zeitraum zwischen 1810 und 1930.    
    
    
Lage des Friedhofes 
    
Der Friedhof liegt an der Straße "Am Weinberg". 
    
Link zu den Google-Maps     
    
    
    
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 8.4.2010)    

Der Friedhof 
im Frühjahr 2010
Bergheim Friedhof 470.jpg (130537 Byte) Bergheim Friedhof 471.jpg (104684 Byte)
  Das Eingangstor Hinweise zum Friedhofsbesuch
     
  Bergheim Friedhof 473.jpg (135952 Byte) Bergheim Friedhof 476.jpg (141297 Byte)
   Blick über den Friedhof Teilansicht
     

    
     

Links und Literatur

Links:

Website der Gemeinde Edertal   
Zur Seite über die Synagoge in Bergheim (interner Link) 

Quellen:   

Hinweis auf online einsehbare Familienregister der jüdischen Gemeinde Bergheim / Affoldern / Mehlen 
In der Website des Hessischen Hauptstaatsarchivs (innerhalb Arcinsys Hessen) sind die erhaltenen Familienregister aus hessischen jüdischen Gemeinden einsehbar: 
Link zur Übersicht (nach Ortsalphabet) https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/llist?nodeid=g186590&page=1&reload=true&sorting=41              
Zu Bergheim / Affoldern / Mehlen sind vorhanden (auf der jeweiligen Unterseite zur Einsichtnahme weiter über "Digitalisate anzeigen"):   
HHStAW 365,60    Sterberegister der Juden von Bergheim  1860 - 1865   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v1230083    
HHStAW 365,59    Geburtsregister der Juden von Bergheim  1860 - 1866  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2379122    
HHStAW 365,44    Geburtsregister der Juden von Affoldern  1847, 1859 - 1867, enthält auch Mehlen   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v289680        
HHStAW 365,43    Geburtsregister der Juden von Affoldern  1847, 1859 - 1875, enthält auch Mehlen   https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2379119       
HHStAW 365,46    Sterberegister der Juden von Affoldern  1859 - 1875, enthält auch Mehlen  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v2379120                         
HHStAW 365,45    Trauregister der Juden von Affoldern   1859 - 1875, enthält auch Mehlen  https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v5135959             

Literatur:     

Arnsberg I,66-67. 

    
      

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof  

                     

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 06. Mai 2016