Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Hessen"     
Zur Übersicht "Jüdische Friedhöfe im Kreis Waldeck-Frankenberg"                 
    

Adorf (Gemeinde Diemelsee, Kreis Waldeck-Frankenberg) 
Jüdischer Friedhof 
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde        
   
Siehe Seite zur jüdischen Geschichte in Adorf (interner Link) 
 
 
Zur Geschichte des Friedhofes    
   
Der jüdische Friedhof in Adorf wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts angelegt. Er wurde von 1809 bis 1936 belegt. Die Friedhofsfläche beträgt 8,85 ar (nach Arnsberg 11,38 ar). Es sind noch 51 Grabstätten erkennbar, die Inschriften jedoch teilweise völlig zerstört / verwittert. Der Friedhof wurde vor einigen Jahren durch Günter Schmidt-Bollmann mit Unterstützung von Konrektor Karl Welteke dokumentiert, dabei wurden alle Grabsteine in Wort und Bild festgehalten.
   
   
   
Lage des Friedhofes     
   
Der Friedhof liegt außerhalb des Ortes in unmittelbarer Nähe der Dansenberghalle, direkt an der Hangabrisskante eines Hochplateaus oberhalb von Adorf. Über die Zufahrt zur Halle kommt man auch zum Friedhof.   
   
  

Fotos  
(Fotos: R. Bornemann)    

Adorf Friedhof 192a.jpg (250422 Byte) Adorf Friedhof 191a.jpg (256416 Byte) Adorf Friedhof 190a.jpg (144490 Byte)
Blick über den 
Friedhof 
Teilansicht, rechts die Grabsteine für David Mosheim (geb. Sept. 1813, gest.
 16.11.1901) und Dora Mosheim geb. Neukamp (geb. Jan. 1833, gest. 20.10.1906)  
Foto oben in höherer Auflösung  Foto oben in höherer Auflösung  Foto oben in höherer Auflösung  
     

  
  
Presseartikel zum Friedhof 

März 2011: Führung über den jüdischen Friedhof    
Artikel in der hna.de vom 21. März 2011 (yrb): "Spurensuche auf dem alten Friedhof am Adorfer Dansenberg. Bilder aus dem jüdischen Alltag
Adorf. Die raren Zeugnisse gemeinsamer Jahre zwischen Juden und Christen in Adorf gilt es wach zu halten: Diesen Appell bekräftigte Günter Schmidt-Bollmann während einer Führung über den Jüdischen Friedhof am Adorfer Dansenberg. Im Anschluss an die Einweihung einer Gedenkstätte im Ortskern (HNA berichtete), bemühte sich der gebürtige Adorfer – lange Jahre schon in Bremen zu Hause – vor einer kleinen Besuchergruppe, verschüttete Bilder aus dem jüdischen Alltag dem Vergessen zu entreißen..."  
Link zum Artikel    

  
    

Links und Literatur 

Links: 

Website der Gemeinde Diemelsee 
Presseartikel innerhalb der Website www.synagoge-voehl.deArtikel/Übersicht zu Adorf     
Zur Seite über die jüdische Geschichte in Adorf  (interner Link)      

Literatur:  

Arnsberg I,26.      
Alfred Emde/Karl Welteke: Adorf - Geschichte eines Waldeckischen Dorfes". 

  
    

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof 

                      

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 21. Mai 2014