Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Rheinland-Pfalz 2"  
Übersicht: "Jüdische Friedhöfe im Kreis Bitburg-Prüm"    
    
  

Bollendorf (VG Irrel, Kreis Bitburg-Prüm) 
Jüdischer Friedhof
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde    
    
Siehe Seite zur Synagoge in Bollendorf (interner Link)   
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes       
   
Die erst im 19. Jahrhundert entstandene jüdische Gemeinde Bollendorf legte auf einem etwa 4 ar großen Grundstück südöstlich des Dorfes einen eigenen Friedhof an. Der Friedhof wurde vermutlich in der NS-Zeit abgeräumt. Es sind keine Grabsteine zu sehen. Reste einiger Grabsteine sind offenbar in den unteren Schichten der südlichen Stützmauer eingemauert. Auf dem Stumpf eines Pfostens vom Eingang in die abgebrochene Synagoge der Gemeinde in eine Erinnerungstafel angebracht (siehe Foto unten).  
    
    
Die Lage des Friedhofes    
   
Südöstlich des Ortes an dem zur Sauer abfallenden Westhang - Flur Kirchenberg oberhalb der Echternacher Straße.   
   
Link zu den Google-Maps  
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes)    
  

Größere Kartenansicht    
    
    
    
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum 9.4.2012)  

Bollendorf Friedhof 12110.jpg (231458 Byte) Bollendorf Friedhof 12108.jpg (214619 Byte) Bollendorf Friedhof 12100.jpg (237150 Byte)
Weg zum Friedhof  Umfassungsmauer  Das Eingangstor  
       
Bollendorf Friedhof 12104.jpg (242838 Byte) Bollendorf Friedhof 12101.jpg (240329 Byte) Bollendorf Friedhof 12102.jpg (158797 Byte)
Ansichten des zerstörten und abgeräumten Friedhofes  Gedenkstein: "Hier ruhen die 
Verstorbenen der jüdischen Gemeinde"
  
      
Tafeln zum Gedenken an die jüdische Gemeinde 
und die jüdischen Opfer der NS-Zeit
 
(Foto: Armin Kohnz, August 2016; 
eingestellt in höherer Auflösung)  
 Bollendorf Gedenktafel 010.jpg (1393732 Byte)  
  Die Tafel befindet sich im Bereich des 
Friedhofes/Kirche/Kriegerdenkmal 
 

   
    

Links und Literatur  

Links:  

Website der Gemeinde Bollendorf 

Website der Verbandsgemeinde Irrel   

Zur Seite über die jüdische Geschichte / Synagogengeschichte in Bollendorf (interner Link)  
Seite der Kulturdatenbank Trier zum jüdischen Friedhof Bollendorf  
Siehe auch die Seiten zu Bollendorf über http://kehilalinks.jewishgen.org/bollendorf/index.html  (erstellt von Suzanne Mayer Tarica)      

Literatur:  

Paul Colljung: Die Juden in Bollendorf. 90 Jahre Zusammenleben - Dokumentation von der Emanzipation bis zum Exodus der jüdischen Mitbürger. In: Sachor - Beiträge zur jüdischen Geschichte in Rheinland-Pfalz. 1992 Heft Nr. 1 S. 29-33.  

     
       

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof    

           

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 04. August 2016